Adrian Goiginger

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Adrian Goiginger (2017)

Adrian Goiginger (geb. 22. Februar 1991 in Salzburg) ist ein österreichischer Filmemacher. Sein Langfilm Die beste aller Welten wurde bei der Berlinale 2017 mit dem Kompass-Perspektive-Preis ausgezeichnet.[1]

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Goiginger absolvierte nach der Matura seinen Wehrdienst und gründete 2012 zusammen mit Schulfreunden in Salzburg die Filmproduktionsfirma 2010 Entertainment OG. Mit dieser realisierte er verschiedene Kurzfilme, Werbespots, Imagefilme und Musikvideos als Regisseur und Drehbuchautor.

Ab 2013 studierte er szenische Regie an der Filmakademie Baden-Württemberg. Mit seinen Kurzfilmen Klang der Stille und Milliardenmarsch wurde er auf zahlreiche Festivals weltweit eingeladen und mehrfach ausgezeichnet. Sein Langfilmdebüt Die beste aller Welten lief bei der Berlinale 2017 in der Reihe „Perspektive Deutsches Kino“ und wurde dort mit dem Kompass-Perspektive-Preis für den besten Film der Reihe ausgezeichnet. Auf der Diagonale und beim Filmkunstfest Mecklenburg-Vorpommern wurde der Film 2017 mit dem Publikumspreis und Goiginger mit dem NDR-Regiepreis ausgezeichnet.[2]

Filmografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Goiginger bei der Wien-Premiere von Die beste aller Welten (2017)
  • 2010: Unforgettable[3]
  • 2011: Aitch (Kurzfilm)
  • 2013: Hi Fonyód!
  • 2014: Klang der Stille (Sound Of Silence; Kurzfilm)
  • 2015: Milliardenmarsch (Billion Walk; Kurzfilm)
  • 2017: Die beste aller Welten (The Best Of All Worlds)

Auszeichnungen (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Adrian Goiginger – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Preise & Jurys | Preise Unabhängige Jurys. In: berlinale.de. Abgerufen am 18. Februar 2017.
  2. Preise des 27. FILMKUNSTFESTs Mecklenburg-Vorpommern. Artikel vom 5. Mai 2017, abgerufen am 7. Mai 2017.
  3. Reggio Film Festival
  4. orf.at: Berlinale: Preis für „Die beste aller Welten“. Artikel vom 18. Februar 2017, abgerufen am 18. Februar 2017.
  5. orf.at: Große Diagonale-Preise wurden verliehen. Artikel vom 1. April 2017, abgerufen am 1. April 2017.
  6. Preise des 27. Filmkunstfests Mecklenburg-Vorpommern. Artikel vom 5. Mai 2017, abgerufen am 7. Mai 2017.
  7. Ahrenshoop „Die Beste aller Welten“ überzeugt Jury und Publikum. Artikel vom 10. September 2017, abgerufen am 10. September 2017.
  8. Filmfestival Freistadt: Preisträger. Abgerufen am 26. September 2017.
  9. Spielfilmpreis „First Steps Award“ für Salzburger Adrian Goiginger. Artikel vom 19. September 2017, abgerufen am 19. September 2017.
  10. Deutsche Filmbewertung und Medienbewertung FBW: Die beste aller Welten. Abgerufen am 25. September 2017.
  11. derStandard.at: Deutscher Metropolis-Regiepreis: Goiginger als Mehrfachgewinner. Artikel vom 6. November 2017, abgerufen am 6. November 2017.
  12. Die Gewinner des Bayerischen Filmpreises
  13. Kurier: Österreichischer Filmpreis: Alberts "Licht" der große Favorit. Artikel vom 6. Dezember 2017, abgerufen am 6. Dezember 2017.
  14. Österreichischer Filmpreis 2018: Preisträger. Abgerufen am 31. Jänner 2018.