Adschariszqali

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Adschariszqali
Adschariszqali nördlich von Schuachewi

Adschariszqali nördlich von Schuachewi

Daten
Lage Adscharien (Georgien)
Flusssystem Tschorochi
Abfluss über Tschorochi → Schwarzes Meer
Quelle Arsiani-Gebirge
41° 42′ 47″ N, 42° 29′ 16″ O
Mündung TschorochiKoordinaten: 41° 32′ 28″ N, 41° 43′ 10″ O
41° 32′ 28″ N, 41° 43′ 10″ O

Länge 90 km[1]
Einzugsgebiet 1540 km²[1]
Linke Nebenflüsse Skhalta, Tschiruchiszqali
Gemeinden Chulo, Schuachewi, Keda

Der Adschariszqali (georgisch აჭარისწყალი) ist ein rechter Nebenfluss des Tschorochi in der Autonomen Republik Adscharien im Südwesten Georgiens.

Der Adschariszqali entspringt im Arsiani-Gebirge. Er fließt in überwiegend westlicher Richtung durch das Bergland. Dabei passiert er die Orte Chulo, Schuachewi und Keda. Schließlich mündet der Fluss 15 km östlich von Batumi in den Tschorochi. Die Fernstraße Batumi–Achalziche führt durch das Flusstal.

Am Unterlauf befindet sich ein Kleinwasserkraftwerk.

Der Adschariszqali hat eine Länge von 90 km. Er entwässert ein Areal von 1540 km².

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Adschariszqali – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Artikel Adschariszqali in der Großen Sowjetischen Enzyklopädie (BSE), 3. Auflage 1969–1978 (russisch)http://vorlage_gse.test/1%3D1194~2a%3D~2b%3DAdschariszqali