Advanced Gas-cooled Reactor

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Advanced Gas-cooled Reactor
Aufbau eines AGR
Aufbau eines AGR
Basisdaten
Entwicklungsland: Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
Reaktordaten
Moderator: Graphit
Kühlung: Kohlendioxidgas (CO2)
Brennstoff: Urandioxid (UO2)
Anreicherungsgrad: ca. 2,5 %
Leistungsklassen in MW (Brutto): 615 - 682 MW

Der Advanced Gas-cooled Reactor (AGR) ist ein Kernreaktortyp aus der Gruppe der gasgekühlten Reaktoren. Er ist ein Nachfolger der in den 1950er Jahren in Großbritannien entwickelten und kommerziell eingesetzten Magnox-Reaktoren. Im Unterschied zu den Magnox-Reaktoren verwendet er leicht angereichertes Urandioxid statt Uranmetall als Brennstoff. Dies ermöglicht höhere Leistungsdichten und höhere Kühlmittelaustrittstemperaturen. Der erste britische AGR (Sellafield) ging 1963 in Betrieb.

Oft – vor allem in der englischsprachigen Literatur – werden auch die inzwischen stillgelegten UNGG-Reaktoren in Frankreich zu den AGR gezählt, da der Aufbau dieser Reaktoren sehr ähnlich dem der britischen AGR ist. Diese Reaktortypen werden in diesem Artikel nicht behandelt.

Technische Merkmale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Neben den in der Infobox genannten Merkmale weist ein AGR folgende Eigenschaften auf:

  • Hüllmaterial des Brennstoffs: Edelstahl
  • Spezifisches Uraninventar: ca. 170 t Uran pro GW elektrischer Leistung
  • Druck: ca. 40 bar
  • Temperatur: ca. 650 °C

Verwendung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hauptartikel: Liste der AGR

Standorte von AGR liegen nur im Vereinigten Königreich: Dungeness B, Hartlepool, Heysham, Hinkley Point B, Hunterston B, Torness und Windscale.

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]