Aeria Games

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Aeria Games & Entertainment
Logo
Rechtsform GmbH
Sitz Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Santa Monica
Mitarbeiter ca. 600 (November 2013)
Branche Unterhaltung
Website www.aeriagames.com

Aeria Games ist ein US-amerikanischer Vermarkter von Online-Spielen. Ursprünglich in Santa Monica, Kalifornien gegründet, bestehen mittlerweile auch Büros in Berlin, Deutschland und São Paulo, Brasilien. Das Unternehmen lizenziert und veröffentlicht Spiele von Entwicklern aus anderen Regionen wie beispielsweise Korea und Japan.

Die jüngsten Projekte des Unternehmens sind Scarlet Blade, Guild-vs-Guild und Monster Paradise. Im Berliner Büro arbeiten mittlerweile mehr als 160 Mitarbeiter mit mehr als 30 verschiedenen Nationalitäten.[1]

Geschichte[Bearbeiten]

Das Unternehmen wurde 2006 in Santa Clara, Kalifornien unter dem Namen Aeria Games & Entertainment gegründet.[2] Zunächst beschränkte sich Aeria Games auf Spiele für den Computer, erst seit 2012 bietet das Unternehmen auch Mobile Games an. Das erste veröffentlichte Spiel des Unternehmens war Last Chaos, das in den USA ein großer Erfolg wurde. 2007 folgten dann zwei weitere Spiele, die das Unternehmen am Markt etablierten.

2008 wurde dann das erste internationale Büro in Berlin eröffnet und damit der europäische Markt erschlossen. Damit erreicht Aeria Games mehr als 15 Millionen Spieler weltweit.[3] Shaiya, das bereits 2007 in den USA veröffentlicht worden war, wurde vollständig in Deutsch übersetzt. Das Spiel wurde im Jahre 2007 zum besten MMORPG gekürt und wird bis heute von Aeria vertrieben.[4] Für dieses Spiel verlängerte das Unternehmen den Vertrag mit Nexon in 2012 um weitere Jahre sowohl für den europäischen und als auch amerikanischen Markt. [5]

Das erste First Person-MMORPG veröffentlichte Aeria Games im Jahre 2009 unter dem Namen Wolf Team. Mit dem Start dieses Spiels wurden Server in Frankreich und der Türkei aufgesetzt. Außerdem folgte ein zweites Büro in São Paulo, Brasilien.

Zum Portfolio von Aeria Games wurden nun auch Browserspiele hinzugefügt wie DDTank, Lords Online und Pirate Galaxy. 2010 erweiterte das Unternehmen das Portfolio um weitere Browserspiele. Kurz danach veröffentlichte das Unternehmen den bis dato größten Hit des Unternehmens, das MMORPG: Eden Eternal.

Ende 2011 kaufte Aeria Games Ijji auf, ein Spieleportal, das kostenlose MMORPGs vertrieb. Das Portfolio dieses Unternehmens enthielt neben Ego-Shootern auch Spiele aus anderen Kategorien. Die drei Hauptspiele des Unternehmens waren GunZ, Soldier Front und Alliance of Valiant Arms (A.V.A)- Die letzteren beiden Spiele werden weiterhin von Aeria Games vertrieben. [6]

Anfang 2012 startete Aeria einen Mobile-Service, für den es Spiele wie Monster Paradise und Immortalis auf den Markt schickte.[7] Dieser Service soll auch mit der Plattform Aeria Ignite verbunden werden. Bisher besteht die Möglichkeit, die mobilen Applikationen über Ignite herunterzuladen. Im April 2012 investierte Sonys So-net Entertainment in Aeria Games und wurde damit der zweite externe Investor des Unternehmens.[8] Zudem ist So-net der Besitzer von Gamepot, das 2012 mit Aeria Games fusionierte. Nach dem Zusammenschluss arbeiten bis zu 600 Mitarbeiter [Stand Dezember 2012] weltweit für das Unternehmen.

Gamepot ist unter anderem bekannt für die Veröffentlichung von Dynasty Warriors Online. Das Portfolio der beiden Unternehmen umfasst nun mehr als 50 PC- und Mobile-Spiele in 11 Sprachen.[9]

Zur größten Veröffentlichung des Unternehmens zählt das Sci-Fi-Rollenspiel Scarlet Blade, das durch die Partnerschaft mit ProSiebenSat.1 Games im deutschen Fernsehen vermarktet wird.[10] Außerdem schloss Aeria Games eine Partnerschaft mit ROCCAT ab, einem Hersteller für Gamingzubehör.[11] Für die Veröffentlichung dieses Online-Rollenspieles wird Aeria Games von mehreren Quellen kritisiert.

Alle Spiele des Unternehmens werden as free-to-play angeboten und sind demnach kostenlos. Innerhalb des Spieles lassen sich sogenannte Micropayments durchführen, die mit Hilfe der Spielwährung Aeria Points (AP) getätigt werden.

Das Portfolio des Unternehmens umfasst unter anderem Fanstasie-MMORPGs, mobile Multiplayerspiele und Online-Spiele im japanischen Manga- und Anime-Stil. Aeria Games bietet derzeit Spiele auf dem Computer, Tablet und Smartphone an. Darunter befinden sich neben MMORPGs auch Browserspiele. Das neueste Spiel des Unternehmens ist Scarlet Blade. Im September 2013 kündigte das Unternehmen das Spiel Aura Kingdom an, das in Kürze veröffentlicht werden soll.[12]

Am 7. Dezember 2013 hat die gamigo AG die nordamerikanische Lizenz für das Portfolio-Produkt Last Chaos von Aeria Games erworben[13].

Am 27. Februar 2014 wurde bekannt, dass die deutsche Tochter Aeria Games Europe GmbH mit Sitz in Berlin von der ProSiebenSat.1 Group übernommen wird. Damit steigt ProSiebenSat.1 zum drittgrösten Spielepublisher in Europa auf. [14].

Aeria Ignite[Bearbeiten]

Ignite ist ein kostenloser Service von Aeria Games, der im Mai 2012 gestartet wurde. Die Plattform bietet dem Spieler die Möglichkeit, alle Spiele des Aeria-Portfolios innerhalb eines Programmes zu verwalten. Weitere Features ist die Einbindung der Community und des Supports.[15] In der Closed Beta Phase hatte die Plattform bereits 200.000 aktive Nutzer pro Tag.[16]

Kritik[Bearbeiten]

Seit der Veröffentlichung von Scarlet Blade wurde das Unternehmen für die sexistische Ausrichtung des Spiels kritisiert.[17]

Aeria Games reagierte auf die Kritik und erklärte, dass das Hauptaugenmerk insbesondere auf den PvP ausgerichtet ist und der Fokus auf der Welt rund um Scarlet Blade liegt.

Spiele[Bearbeiten]

Die folgenden Spiele sind auf dem deutschen Markt erschienen und werden dort vertrieben.

MMORPG[Bearbeiten]

  • Scarlet Blade - Erotik-/Sci-fi-Rollenspiel
  • Grand Fantasia - Anime-/Fantasy-Rollenspiel
  • Shaiya - Fantasy-Rollenspiel
  • Eden Eternal - Anime-/Fantasy-Rollenspiel
  • Alliance of Valiant Arms - First Person Shooter (FPS)-Rollenspiel
  • Wolf Team - FPS-Rollenspiel
  • Aura Kingdom - Anime/Fantasy-Rollenspiel
  • S4 League - Anime/Third-Person Shooter
  • Maestia - Fantasy-Rollenspiel
  • Chaos Heroes Online - MOBA
  • F.E.A.R Online - Horror-Rollenspiel

Browsergames[Bearbeiten]

  • DD Tank - Action Shooter(englisch)
  • Drakensang Online - Action-Rollenspiel
  • Lord of Ultima - Real Time-Strategie
  • Demon Slayer - Fantasy-Rollenspiel

Mobile Games[Bearbeiten]

  • Immortalis - Sammelkarten-Rollenspiel
  • Monster Paradise - Sammelkarten-Spiel
  • Dragon Legion - Sammelkarten-Spiel (2014)

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. „Über Aeria (englisch)“ Aufgerufen am 4. November 2013
  2. „Gründung Aeria Games(englisch)“ Aufgerufen am 6. November 2013
  3. „Geschichte von Aeria Games“ Aufgerufen am 5. November 2013.
  4. „GameBorder’s beste MMORPGs 2007“ Aufgerufen am 5. November 2013
  5. „Aeria und Nexon’s Verlängerung von Shaiya“ Aufgerufen am 6. November 2013
  6. „Aeria Games kauft ijji“ Aufgerufen am 5. November 2013
  7. „Aeria Games startet Mobile Service“ Aufgerufen am 5. November 2013
  8. „Strategisches Investment einer Sony Abteilung (englisch)“ Aufgerufen am 6. November 2013
  9. „Fusionierung von Aeria Games und Gamepot“ Aufgerufen am 5. November 2013 „Investment durch eine Sony Abteilung“Aufgerufen am 5. November 2013
  10. „Partnerschaft zwischen Aeria Games und ProSiebenSat.1 Games“ Aufgerufen am 4. November 2013
  11. „Partnerschaft zwischen Aeria Games und ROCCAT“ Aufgerufen am 6. November 2013
  12. „Pressemitteilung Aura Kingdoms“ Aufgerufen am 6. November 2013
  13. Gamingo.com: Gamigo übernimmt nordamerikanische Lizenz für das MMORPG Last Chaos
  14. ProSiebenSat1 erwirbt Aeria Europe Aufgerufen am 27. Februar 2014
  15. „Ankündigung von Aeria Ignite“ (PDF; 327 kB) Aufgerufen am 5. November 2013
  16. „Aeria Games startet Ignite Beta“ Aufgerufen am 5. November 2013
  17. “Kritik an Scarlet Blade von Playmassive” Aufgerufen am 5. November 2013