Aero-Service

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Aero-Service
Logo der Aero-Service
IATA-Code: BF
ICAO-Code: RSR
Rufzeichen: CONGOSERV
Gründung: 1967
Sitz: Pointe-Noire, Kongo RepublikRepublik Kongo Republik Kongo
Heimatflughafen:

Flughafen Pointe-Noire

Flottenstärke: 12
Ziele:

Aero-Service ist eine Fluggesellschaft der Republik Kongo mit Sitz in Pointe-Noire und Basis auf dem Flughafen Pointe-Noire.

Geschichte[Bearbeiten]

Aero-Service wurde 1967 von einer Tiefkühllebensmittelfirma gegründet und ist mittlerweile ein unabhängiges Unternehmen. Die Gesellschaft steht auf der Liste der Betriebsuntersagungen für den Luftraum der Europäischen Union und darf somit nicht in den europäischen Luftraum einfliegen.[1]

Flotte[Bearbeiten]

Mit Stand Oktober 2015 besteht die Flotte der Aero-Service aus zwölf Flugzeugen:[2]

Flugzeugtyp aktiv inaktiv Anmerkungen
Antonow An-12 1 2
Antonow An-24RV 1 5
Antonow An-26 1
ATR 42-300 1
Jakowlew Jak-42D 1
Gesamt 4 8

Zwischenfälle[Bearbeiten]

  • Am 30. November 2012 stürzte eine Iljuschin Il-76T aus Pointe Noire im Landeanflug auf dem Flughafen Brazzaville Maya-Maya ab. Dabei zerstörte sie mehrere Häuser. Alle sechs Crewmitglieder und 19 Personen am Boden kamen ums Leben, 14 wurden verletzt.[3]

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Europäische Kommission - Liste der Luftfahrtunternehmen, denen der Betrieb in der EU untersagt ist abgerufen am 9. Oktober 2015
  2. aerotransport.org - Aero-Service (englisch), abgerufen am 9. Oktober 2015
  3. The Aviation Herald - Crash: Aero Services IL76 at Brazzaville on Nov 30th 2012, impacted buildings short of runway (englisch), abgerufen am 7. Mai 2015