Aero A.32

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Aero A-32
Aero A-32 GR mit Jupiter-Motor
Typ: Jagdflugzeug und Bomber
Entwurfsland: TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei
Hersteller:

Aero Vodochody

Erstflug: 1927
Indienststellung: 1928
Stückzahl: ~116

Die Aero A.32 war ein einmotoriger, zweisitziger Doppeldecker des tschechoslowakischen Herstellers Aero.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die A.32 entstand in den späten 1920er-Jahren aus der Aero A.11 durch den Einbau eines von Walter in Lizenz gebauten Sternmotors Bristol Jupiter IV. Das tschechische Verteidigungsministerium bestellte daraufhin 31 Maschinen dieser Ausführung. Vor der Auslieferung fanden jedoch noch weitere Entwicklungsarbeiten statt, in deren Verlauf vielfältige Modifikationen vorgenommen wurden, so dass man sich bei Aero entschloss, dem endgültigen Ergebnis die neue Typenbezeichnung A.32 zu geben.

Technik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Abmessungen der A.32 waren ähnlich wie die der A.11. Jedoch hatte die A.32 gleich große obere und untere Tragflächen, während bei der A.11 die unteren Tragflächen kürzer als die oberen waren. Außerdem besassen die Querruder der oberen Tragflächen Ausgleichsgewichte statt der bei der A.11 verwendeten Hornausgleiche; auch bei den Höhenrudern wurde bei der A.32 auf die Hornausgleiche verzichtet.

Varianten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aero Ap.32 im Luftfahrtmuseum Kbely
Aero A.321F
Ausführung als Kampfflugzeug für die finnische Luftwaffe; ausgerüstet mit einem 450 PS (336 kW) leistenden Reihenmotor Isotta Fraschini Asso Cassia.
Aero A.32GR
Ebenfalls für die finnische Luftwaffe produzierte Version in der Auslegung als Kampfflugzeug, jedoch wurde die Maschine hauptsächlich zu Ausbildungszwecken genutzt. Ausgestattet war diese Version mit einem von Gnôme-Rhône gebauten Bristol-Jupiter-Sternmotor mit 450 PS (336 kW). 1929 wurden 15 Maschinen dieser Ausführung an Finnland geliefert.
Aero Ap.32/Apb.32
Diese Bezeichnungen wurden für verbesserte Ausführungen der A.32 für die tschechische Armee verwendet. Diese Maschinen hatten ein geteiltes und stromlinienverkleidetes Hauptfahrwerk und dadurch gegenüber dem Grundmodell verbesserte Flugleistungen (siehe Technische Daten).

Militärische Nutzer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Technische Daten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kenngröße Daten – Aero A.32 (Werte für Ap.32/Apb.32 in Klammern)
Länge    8,20 m
Höhe    3,10 m
Flügelspannweite     12,40 m
Tragflügelfläche    36,50 m²
Antrieb    ein 9-Zylinder-Sternmotor Bristol Jupiter IV mit 336 kW (450 PS)
Höchstgeschwindigkeit    226 (235) km/h
Reisegeschwindigkeit    192 (200) km/h
Dienstgipfelhöhe    5.500 (6.700) m
Reichweite vollgetankt    800 (900) km
Leergewicht    1.043 kg
max. Startgewicht    1.917 kg
Besatzung    2 Mann
Bewaffnung    zwei starr eingebaute Vickers-MGs, zwei schwenkbare Lewis-MGs im hinteren Sitzbereich,
bis zu 12 Bomben je 10 kg an Unterflügelhalterungen

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • AERO – Sammelwerk der Luftfahrt. Band 2

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]