Aeronca L-16

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Aeronca L-16
Aeronca L-16 aircraft USAF in flight.jpg
Aeronca L-16 im Einsatz
Typ: Verbindungsflugzeug
Entwurfsland: Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Hersteller:

Aeronca Aircraft

Produktionszeit: 1946 bis 1950
Stückzahl: 609
Dreiseitenansicht der L-16

Die Aeronca L-16 war ein leichtes Verbindungs- und Beobachtungsflugzeug des US-amerikanischen Herstellers Aeronautical Corporation of America (Aeronca), das hauptsächlich von der US-Army im Koreakrieg eingesetzt wurde. Es ist eine militarisierte Version der zivilen Aeronca Champion. Ab 1955 wurden viele Flugzeuge der Civil Air Patrol, zuständig für die Luft- und Raumfahrtausbildung Jugendlicher, sowie Verbindungsdienste und Heimatschutz, übergeben.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

L-16 7BCM Baujahr 1947

Die L-16 war wie das Vorgängermodell Aeronca L-3 ein leichtes Verbindungs- und Beobachtungsflugzeug der US-Streitkräfte.[1] Diese infolge des Zweiten Weltkriegs militarisierten Flugzeugmodelle stammten von der zivilen Aeronca Model 65, einem Tandem-Trainingsflugzeug, ab. Da dieses Flugzeug auch auf schlechten und kurzen Pisten landen kann, hat es den Spitznamen Grasshopper. Im Krieg wurde das Flugzeug zur Beobachtung, für kleinere Transporte und Kurierflüge verwendet.

Als nach dem Weltkrieg die zivile Flugzeugproduktion in den US wieder aufgenommen wurde, hat man die Maschine überarbeitet und als zivile 65-PS-Modell 7AC Champ angeboten. Durch ihr gutmütiges Flugverhalten wurde die Maschine sehr schnell zu einem der beliebtesten Trainingsflugzeuge der Nachkriegszeit. Die besser motorisierte 7BC wurde in der zweiten Hälfte der 1940er Jahre wieder für die US-Armee unter der Bezeichnung L-16A (85-PS-Motor) und L-16B (90-PS-Motor) produziert. Die Flugzeuge wurden im Korea-Krieg eingesetzt, wo sie zur Ziel-Identifikation und zur Beobachtung dienten sowie für allgemeine bzw. Rettungseinsätze verwendet wurden.

In den späten 1950er Jahren wurden viele L-16 ausgemustert und zivil verwendet. Sie dienten, verstreut über die ganze USA, für den Flugunterricht oder der zivilen Luftraumüberwachung. Im Lauf der Jahrzehnte wurden viele Maschinen altersbedingt ausgeschieden, einige aber auch aufwändig restauriert. Die Robustheit der Grasshopper wird bis heute geschätzt.

Betreiber[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten

JapanJapan Japan

Varianten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

L-16 7BCM Baujahr 1947
L-16A (7BCM Champion)
509 gebaut, 376 wurden für die Air National Guard gebaut.[2], eingesetzt in Korea 1950, mit einem 85 PS (63 kW) Motor Continental O-190-1 (C-85).[3]
L-16 7BCM Cockpit
L-16B (7CCM Champion)
Militarisierte Version der 7AC, die als Trainingsmaschine von der United States Army eingesetzt [3] und mit einem 90 PS (67 kW) Continental O-205-1 Motor ausgerüstet wurde.[4] 100 built[5]
L-16 7BCM

Technische Daten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kenngröße Daten für L-16B
Länge 6,55 m
Spannweite 10,67 m
Tragflügelfläche 51,82 m²
Höhe 2,13 m
Antrieb 1 × Continental O-205-1 Boxermotor 58,84 kW (80 PS)
Höchstgeschwindigkeit 177 km/h
Reichweite 304 km
Besatzung Pilot und ein Passagier
Dienstgipfelhöhe 4.270 m
Leermasse 404 kg
Flugmasse 658 kg
Bewaffnung keine

Erhaltene Maschinen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Heute existieren immer noch eine ganze Reihe privater flugfähiger L-16-Maschinen, die z.T. aufwändig restauriert wurden.[6]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • John Andrade: U.S.Military Aircraft Designations and Serials since 1909. Midland Counties Publications, 1979, ISBN 0-904597-22-9.
  • Eden, Paul and Moeng, Soph, eds. The Complete Encyclopedia of World Aircraft. London: Amber Books Ltd., 2002. ISBN 0-7607-3432-1.
  • Stephen Harding: U.S. Army Aircraft Since 1947. Schiffer Publishing Ltd., Atglen, PA, USA 1997, ISBN 978-0-7643-0190-2.
  • Swanborough, F. G. and Bowers, Peter M.United States Military Aircraft Since 1909. Putnam New York, 1964. ISBN 0-85177-816-X.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Aeronca L-16 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Warbird Alley: Aeronca L-16 Grasshopper, aufgerufen am 20. Mai 2016.
  2. Swanborough and Bowers, 1964 S. 33.
  3. a b Eden and Moeng, 2002. S. 44.
  4. Harding, p. 13
  5. Andrade 1979, S. 130
  6. Aeronca L16A - Making Trouble N94578 AERONCA 1947 L16A 7BMC Restaurierung einer L-16 7BCM, aufgerufen am 20. Mai 2017