aerosana

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Aerosana Versicherungen

Rechtsform Stiftung
Gründung 1987 (per 1. Januar 2011 Fusion mit Progrès)
Sitz Dübendorf, Schweiz
Leitung Daniel H. Schmutz
(CEO)
Thomas D. Szucs
(VR-Präsident)
Umsatz 184 Mio. CHF (Prämieneinnahmen 2010)
Branche Versicherungen
Website www.helsana.ch

Die Krankenversicherung Aerosana Versicherungen AG fusionierte per 1. Januar 2011 mit der Progrès Versicherungen AG, beides Tochtergesellschaften der Helsana-Gruppe Die Versicherten von Aerosana werden seit diesem Zeitpunkt von Progrès betreut. Mit dem Zusammenschluss endete der Marktauftritt von Aerosana.

Das Kerngeschäft bildete die Grundversicherung nach dem Krankenversicherungsgesetz. Bei den freiwilligen Zusatzversicherungen für ergänzende Leistungen der Krankenpflege, Spitalbehandlungen, Langzeitpflege, Zahnbehandlungen sowie Lohnausfall und Kapitalversicherungen arbeitete die Aerosana Versicherungen AG mit der Helsana Zusatzversicherungen AG zusammen.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aerosana wurde 1987 als Verein in Kloten durch eine Gruppe damaliger Swissair-Piloten gegründet. Nachdem infolge des Konkurses der Swissair 2001 der Versicherungsbestand bis Ende 2005 auf noch rund 6'000 Personen gesunken war, schloss sich Aerosana auf Anfang 2006 der Helsana-Gruppe an. Diese wandelte den Verein in eine Stiftung um und richtete die Krankenkasse als eigenständige Marke mit Fokus auf Versicherte zwischen 30 und 40 Jahren sowie Familien am Mark neu aus, was zu einer starken Zunahme der Versicherten und des Prämienvolumens führte. Im Zuge der Konzentration der Aktivitäten am neuen Hauptsitz der Helsana wurde 2008 der Sitz der Aerosana nach Dübendorf verlegt.

Im Zuge der strategischen Neuausrichtung der Helsana-Gruppe im Juni 2010 fusionierten per 1. Januar 2011 die Helsana-Tochtergesellschaften Aerosana und Progrès. Die Aerosana-Versicherten erhielten damit Zugang zum umfassenderen Leistungsangebot von Progrès. Die Zusammenführung stärkt die Finanzkraft und erhöht den unternehmerischen Spielraum zu Gunsten der Versicherten.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Helsana fusioniert Grundversicherungstöchter Progrès und Aerosana. In: Tages-Anzeiger. 17. August 2010, abgerufen am 20. Mai 2018.