Afscharische Sprache

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Afscharisch

Gesprochen in

Iran, Afghanistan
Sprecher ca. 350.000
Linguistische
Klassifikation
Sprachcodes
ISO 639-2:

tut (sonstige altaische Sprachen)

Die afscharische Sprache oder auch Afscharisch (Eigenbezeichnung: Afşar dili, Afşarca oder Afşar Turki, d. h. „afscharisches Türkisch“) ist eine Turksprache im Iran. Sie gehört zu den südtürkischen Sprachen innerhalb der Turksprachen. Die Sprache ist nach dem oghusischen Stamm der Afscharen (Afşar) benannt[2].

Sprecherzahl[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das afscharische Sprachgebiet (blau)

Nach Angaben der Organisation SIL International sprachen im Iran 1997 noch rund 290.000 Menschen Afscharisch als Muttersprache.[3] In Afghanistan gibt es weitere gut 5.000 Sprecher. Bei den Sprechern handelt es sich meistens um ältere Menschen, sodass die Sprache vom Aussterben bedroht ist.

Verschriftlichung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Afscharisch gilt im Iran offiziell als schriftlos. Zur Schreibung der fragmentarischen Schriftdenkmäler des Afscharischen wurde aber stets das arabische Alphabet verwendet.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Lars Johanson/Éva Csató: The Turkic languages, S. 82 Online
  2. Doerfer, Gerhard and Hesche, Wolfram: Südoghusische Materialien aus Afghanistan und Iran. Harrassowitz, Wiesbaden 1989, ISBN 3-447-02786-X.
  3. Ethnologue: Azerbaijani South. Afscharisch (engl. Afshar) ist hier als Dialekt der im Iran gesprochenen südlichen Variante des Aserbaidschanischen aufgeführt.