After the Fire

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

After the Fire (ATF) ist der Name einer britischen Progressive Rock- bzw. New Wave-Band, die Ende 1971 vom ehemaligen Physiklehrer Peter Banks (Keyboards) und John Leach (Bass) gegründet wurde. Als Schlagzeuger kam 1972 Ian Adamson hinzu. 1971 bis 1983 wechselten sowohl Musikstil als auch Musiker häufig. 2004 wurde die Gruppe von ehemaligen Mitgliedern wiederbelebt.

Hits[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1980-f[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ein in Deutschland sehr bekannter Titel ist das Instrumentalstück 1980-f. Bekannt wurde dieses Stück als Titelmusik der TV-Show Na sowas! mit Thomas Gottschalk, die im März 1982 startete. Bereits ab 1981 war 1980-f die Erkennungsmelodie der Radioshow „Club 15“ in Bayern 3, moderiert von Jürgen Herrmann und Thomas Gottschalk, sowie der Radiosendung Das Club Wunschkonzert auf NDR 2, moderiert von Günter Fink. Auch SDR 3 nutzte von 1981 bis 1987 das Lied als Erkennungsmelodie für die Sendung Plattenpost. In Köln ist das Stück seit vielen Jahren das dynamische Intro für die alternative Karnevalskultveranstaltung Stunksitzung, gecovert von der Hausband „Köbes Underground“.

One Rule for You[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

One Rule for You war der erste Chart-Hit der Gruppe in England.

Der Kommissar[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kommissar ist eine englischsprachige Coverversion des Falco-Hits Der Kommissar von 1982. Einzig der Teil Alles klar, Herr Kommissar und Eins, zwei, drei blieben gleich. In den europäischen Staaten eher mittelmäßig erfolgreich, konnte es die Band mit diesem Song sogar auf Platz 5 der US-amerikanischen Billboard Hot 100 schaffen. Es war der einzige Hit der Gruppe in den USA. Der Erfolg kam jedoch mit einem Jahr Verzögerung 1983 - zu diesem Zeitpunkt hatte sich die Band bereits aufgelöst.

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Alben[1]
Laser Love
  UK 57 09.10.1979 (1 Wo.)
80 F
  UK 69 01.11.1980 (1 Wo.)
Batteries Not Included
  UK 82 03.04.1982 (2 Wo.)
ATF
  US 25 12.03.1983 (20 Wo.)
Singles[1]
One Rule for You
  UK 40 09.06.1979 (6 Wo.)
Laser Love
  UK 62 08.09.1979 (2 Wo.)
Der Kommissar
  DE 61 06.09.1982 (4 Wo.)
  UK 47 02.04.1983 (5 Wo.)
  US 5 12.02.1983 (21 Wo.)
Dancing in the Shadows
  US 85 28.05.1983 (3 Wo.)

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • One Rule for You (1979), CBS
  • Laser Love (1979), CBS
  • Life in the City (1979), CBS
  • 1980-F (1980), Epic
  • Love Will Always Make You Cry (1980), Epic
  • Wild West Show (1980), Epic
  • Rich Boys (1982), CBS
  • Dancing in the Shadows (1982), CBS
  • Der Kommissar (1982), CBS
  • One Rule (For Trade Justice) (2005), RoughMix

Alben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Signs of Change (1978), Rapid
  • Laser Love (1979), CBS
  • 80-f (1980), Epic
  • Batteries Not Included (1982), CBS
  • ATF (1982), Epic
  • Signs of Change (2004), RoughMix – CD re-mastered version of the 1978 vinyl album
  • Der Kommissar – The CBS Recordings (2005), Edsel – all the band's vinyl releases on a double CD collection

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Chartquellen: Singles US / After the Fire in den Official UK Charts (englisch)