Agamemnon Ioannou

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Basketballspieler
Agamemnon Ioannou
Spielerinformationen
Spitzname Memos
Geburtstag 15. April 1958
Geburtsort Athen, Griechenland
Größe 190 cm
Position Point Guard
Vereine als Aktiver
1974–1990 GriechenlandGriechenland Panathinaikos Athen
1990–1991 GriechenlandGriechenland PAOK Thessaloniki
1991–1993 GriechenlandGriechenland Aris Thessaloniki
Nationalmannschaft1
1982–1990
1975–1976
19750000
Griechenland
Griechenland U18
Griechenland U16
64
08
07
Vereine als Trainer
1994–0000 GriechenlandGriechenland Aris Thessaloniki
0000–1999 Zypern RepublikRepublik Zypern Keravnos Strovolou
1999–0000 Zypern RepublikRepublik Zypern APOEL Nikosia
00000000 GriechenlandGriechenland Ilisiakos Athen
00000000 GriechenlandGriechenland Panionios Athen
2009–2011 Zypern RepublikRepublik Zypern Keravnos Strovolou
1Stand: 25. November 2010

Agamemnon Ioannou (griechisch Αγαμέμνων Ιωάννου; * 15. April 1958 in Athen, Griechenland) ist ein ehemaliger griechischer Basketballspieler und -trainer. Ioannou gehörte zur Auswahl die 1987 den ersten Europameisterschaftstitel für Griechenland gewinnen konnte.

Spielerkarriere[Bearbeiten]

Seine Karriere begann Ioannou 1974 bei Panathinaikos Athen wo er für 16 Jahre unter Vertrag stand und neben sechs Meisterschaften auch drei Pokalsiege erringen konnte. 1990 wechselte er zu PAOK Thessaloniki wo er im Folgejahr den Europapokal der Pokalsieger gewinnen konnte. Diesen Erfolg konnte er 1993 ein weiteres Mal mit Aris Thessaloniki wiederholen.

Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Sein Debüt bei der griechischen Nationalmannschaft gab Ioannou bei einem Spiel gegen die Ungarn am 27. Oktober 1982. In den folgenden acht Jahren kam Ioannou auf 64 Länderspiele und erzielte dabei 249 Punkte. Sein größter Erfolg war der Gewinn der Goldmedaille bei den Europameisterschaften 1987 im eignen Land. Sein letztes Spiel gab er am 19. August 1990 bei einem Spiel gegen Brasilien. [1] Mit der U16 Nationalmannschaft konnte Ioannou bei der Europameisterschaft 1975 die Silbermedaille gewinnen.

Trainerkarriere[Bearbeiten]

Seine Trainerkarriere begann Ioannou 1994 bei Aris Thessaloniki. In den folgenden Jahren trainierte er eine Reihe von griechischen und zyprischen Vereinen. Zu seinen bedeutendsten Erfolgen gehören die vier Meisterschaften in Folge die er mit Keravnos Strovolou bzw. APOEL Nikosia gewinnen konnte. Mit Panionios Athen erreichte er 2004 den dritten Platz der griechischen Meisterschaft.

Erfolge[Bearbeiten]

Als Spieler[Bearbeiten]

Als Trainer[Bearbeiten]

  • Zyprischer Meister: 1998, 1999, 2000, 2001

Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • Teilnahme an Europameisterschaften: 1987
  • Teilnahme an Weltmeisterschaften: 1990
  • Teilnahme an U16 Europameisterschaften: 1975

Quellen[Bearbeiten]

  1. Statistiken auf www.basket.gr