Ageville

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ageville
Ageville (Frankreich)
Ageville
Region Grand Est
Département Haute-Marne
Arrondissement Chaumont
Kanton Nogent
Gemeindeverband Chaumont, Bassin Nogentais et Bassin de Bologne Vignory Froncles
Koordinaten 48° 7′ N, 5° 21′ OKoordinaten: 48° 7′ N, 5° 21′ O
Höhe 325–449 m
Fläche 19,55 km2
Einwohner 309 (1. Januar 2017)
Bevölkerungsdichte 16 Einw./km2
Postleitzahl 52340
INSEE-Code

Ortseingang von Osten

Ageville ist eine französische Gemeinde mit 309 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2017) im Département Haute-Marne in der Region Grand Est (bis 2015 Champagne-Ardenne). Die Gemeinde gehört zum Arrondissement Chaumont und zum 2016 gegründeten Gemeindeverband Chaumont, Bassin Nogentais et Bassin de Bologne Vignory Froncles. Die Bewohner nennen sich Agevillois.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde Ageville liegt am westlichen Rand der Landschaft Bassigny nördlich des Plateaus von Langres, 17 Kilometer östlich der Départements-Hauptstadt Chaumont. Das 19,55 km² umfassende Gemeindegebiet zeigt in der Mitte und im Osten eine Mischung aus Feldern, Wiesen und kleineren Waldstücken. Das westliche Drittel der Gemeinde wird von einem Wald eingenommen (Forêt Domaniale d’Ageville), der Teil eines weitaus größeren Waldgebietes ist und im Westen bis an die Stadt Chaumont heranreicht. Das Flüsschen Seuillon mündet an der südöstlichen Gemeindegrenze in den Rognon, der die Gemeinde in Süd-Nord-Richtung durchströmt. Den höchsten Punkt in der Gemeinde bildet der 449 m hohe Le Buisson Brûlé im Süden. Zur Gemeinde zählen die Ortsteile Le Moulin d’Ageville und Le Févry.Umgeben wird Ageville von den Nachbargemeinden Esnouveaux im Norden, Millières im Nordosten, Mennouveaux m Osten, Lanques-sur-Rognon im Süden, Biesles im Südwesten und Westen sowie Bourdons-sur-Rognon (Berührungspunkt) im Nordwesten.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007 2016
Einwohner 241 234 240 310 297 292 305 309
Quellen: Cassini[1] und INSEE[2]

1851 wurde mit 520 Einwohnern die höchste Bevölkerungszahl gemessen.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Gengoulf, Monument historique seit 1928[3]
  • monumentales Friedhofskreuz, Monument historique seit 1928[4]
  • namenlose Kapelle im Weiler Le Févry
  • Flurkreuz
Denkmalgeschütztes Friedhofskreuz

Wirtschaft und Infrastruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Gemeinde Ageville sind vier Landwirtschaftsbetriebe ansässig (Getreideanbau, Viehzucht, eine Weinkellerei).[5]

Ageville liegt an der Straße D1 von Rimaucourt nach Nogent. 22 Kilometer südöstlich besteht in der Gemeinde Val-de-Meuse ein Anschluss an die Autoroute A 31 von Nancy nach Dijon. Der Bahnhof in der 23 Kilometer östlich gelegenen Gemeinde Merrey liegt an den Bahnstrecken Culmont-Chalindrey–Toul und Merrey–Hymont-Mattaincourt.

Belege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ageville auf cassini.ehess.fr (französisch)
  2. Ageville auf INSEE
  3. Kirche Saint-Gengoulf in der Base Mérimée des Kulturministeriums. Abgerufen am 14. Mai 2011 (französisch).
  4. Friedhofskreuz in der Base Mérimée des Kulturministeriums. Abgerufen am 14. Mai 2011 (französisch).
  5. Landwirtschaftsbetriebe auf annuaire-mairie.fr (französisch)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Ageville – Sammlung von Bildern