Agostino Ramelli

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Agostino Ramelli (* 1531 in Ponte Tresa; † 1600 in Paris) war ein Ingenieur (Herkunftsort Mesenzana), der das Bücherrad erfand. Dieses wird heute als ein Vorläufer des Hypertext verstanden.

Er war Hauptmann unter Gian Giacomo Medici genannt il Medeghino. Im Dienst des Königs von Frankreich Heinrich III. 1588 veröffentlichte er in Paris das zweisprachige (italienisch und französisch) Buch Le diverse et artificiose machine. Darin beschrieb er verschiedene Maschinen, u. a. das Bücherrad und kreiskolbenartige Wasserpumpen, welche als Vorläufer des Wankelmotors angesehen werden. Ebenso zeigte er darin einen amphibischen Kampfwagen, der an Land von Pferden gezogen und im Wasser mit zwei Schaufelrädern durch Muskelkraft bewegt wurde.

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le diverse et artificiose machine. Paris 1588 (doi:10.3931/e-rara-8944)
    • Schatzkammer mechanischer Künste des hoch- und weltberühmten Capitains Herrn Augustini de Ramellis (...) zum Druck befördert durch Henning Grossen den Jüngern, [Leipzig] 1620. Digitalisat der Library of Congress

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Agostino Ramelli – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien