Agritechnica

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Agritechnica

Branche Landtechnik
Ausstellungsort Messe Hannover
Website www.agritechnica.com
Letzte Ausstellung
Datum 10. Nov. 2019 bis
16. Nov. 2019
Ausstellungsort Hannover
Besucher 446.871[1]
Aussteller 2.803
Ausstellungsfläche 390.809 m²
Nächste Ausstellung
Datum 14. Nov. 2021 bis
20. Nov. 2021
John Deere auf der Agritechnica 2013
Publikum am Claas-Selbstfahrmäher Cougar 1400 bei der Agritechnica 2005
Agritechnica 2011 – Blick in Halle 15: Düngerstreuerhersteller

Die Agritechnica in Hannover ist die weltgrößte agrartechnische Fachmesse und wird von der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft ausgerichtet. Die erste Agritechnica wurde 1985 auf der Frankfurter Messe veranstaltet. Seit 1995 findet sie alle zwei Jahre im November im Wechsel mit der EuroTier auf dem Messegelände Hannover statt.

Daten und Fakten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aussteller Inland Ausland Besucher Inland Ausland Datum[2]
2019[3] 2.803 1.060 1.743 446.871 306.702 140.169 10.-16.11.2019
2017[4] 2.802 1.129 1.673 457.606 347.733 109.873 12.-18.11.2017
2015[5] 2.892 1.270 1.622 452.471 354.285 98.186 08.-14.11.2015
2013[6] 2.897 1.384 1.513 448.912 342.071 106.841 10.-16.11.2013
2011[7] 2.704 1.356 1.348 419.212 322.536 96.676 13.-19.11.2011
2009[8] 2.308 1.234 1.074 355.118 274.943 80.175 08.-14.11.2009
2007[9] 2.188 1.268 920 340.756 267.834 72.922 11.-17.11.2007
2005 1.513 1.019 494 259.723 215.468 44.255 06.-12.11.2005
2003 1.387 935 452 227.931 189.183 38.748 09.-15.11.2003
2001 1.331 905 426 247.497 215.322 32.175 11.-17.11.2001
1999 1.344 900 444 226.491 196.821 29.670 07.-13.11.1999
1997 1.182 800 382 216.908 188.119 28.789 09.-15.11.1997
1995 1.054 718 336 178.354 152.136 26.218 12.-18.11.1995
1993 913 589 324 159.657 138.582 21.075 30.11.-4.12.1993
1991 827 509 318 200.267 170.899 29.368 26.-30.11.1991
1989 731 452 279 218.115 188.880 29.235 28.11.-02.12.1989
1987 660 398 262 162.059 140.849 21.210 24.-28.11.1987
1985 551 353 198 124.391 109.770 14.621 25.-29.11.1985

Besonderheiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Agritechnica ist die Neuheitenbörse für die gesamte Agrarbranche. Mit ihrem Angebot an Landtechnik und neuen Entwicklungen stellt sie ein umfangreiches Informationsforum für Problemlösungen der Landwirtschaft und Agrartechnik dar. International anerkannt sind die Prämierungen der AGRITECHNICA Neuheiten in Gold und Silber.

Die ersten beiden Messetage (Sonntag und Montag) sind die „Exklusivtage“ der Agritechnica. Diese sind in erster Linie für Besucher aus dem Landmaschinenhandel, Investoren aus dem Agribusiness und für die Fachpresse gedacht und haben daher einen höheren Eintrittspreis. DLG-Mitglieder haben ab dem 2. Exklusivtag an zwei Tagen freien Eintritt.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die DLG, die Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft, organisiert seit über 125 Jahren Fachausstellungen in der Land- und Ernährungswirtschaft: 1887 fand die erste DLG-Ausstellung in Frankfurt am Main (wechselnde Standorte, jährlicher Turnus) statt[10] 1985 fand die erste AGRITECHNICA – Internationale DLG-Fachausstellung für Agrartechnik mit Zubehör und Ersatzteilwesen (551 Aussteller) in Frankfurt am Main statt.[11]

Von 1987 bis 1993 wurde die AGRITECHNICA im zweijährigen Turnus in Frankfurt am Main durchgeführt. Seit 1995 findet die AGRITECHNICA im Messegelände Hannover statt.

Die AGRITECHNICA und auch die ursprünglichen DLG-Wanderausstellungen präsentierten von Anfang an Innovationen, welche seit den 1960er-Jahren mit den Neuheiten-Auszeichnungen der DLG prämiert werden können.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Agritechnica – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. FKM Messedatenbank: AGRITECHNICA 2019. Abgerufen am 17. März 2020.
  2. Chronik der DLG-Ausstellungen. Abgerufen am 18. März 2020.
  3. FKM Messedatenbank: AGRITECHNICA 2019. Abgerufen am 17. März 2020.
  4. FKM Bericht 2017 (PDF; 2,1 MB) der Gesellschaft zur Freiwilligen Kontrolle von Messe- und Ausstellungszahlen des Jahres 2017, abgerufen am 27. November 2019
  5. FKM Bericht 2015 (PDF; 1,5 MB) der Gesellschaft zur Freiwilligen Kontrolle von Messe- und Ausstellungszahlen des Jahres 2015, abgerufen am 27. November 2019
  6. FKM Bericht 2013 (PDF; 1,5 MB) der Gesellschaft zur Freiwilligen Kontrolle von Messe- und Ausstellungszahlen des Jahres 2013, abgerufen am 27. November 2019
  7. FKM Bericht 2011 (PDF; 1,5 MB) der Gesellschaft zur Freiwilligen Kontrolle von Messe- und Ausstellungszahlen des Jahres 2011, abgerufen am 27. November 2019
  8. FKM Bericht 2009 (PDF; 1,5 MB) der Gesellschaft zur Freiwilligen Kontrolle von Messe- und Ausstellungszahlen des Jahres 2009, abgerufen am 27. November 2019
  9. Besucherbroschüre mit Daten aus 2007 Abgerufen am 27. November 2019
  10. Beginn der DLG Ausstellungen 1887 mit Max Eyth. Abgerufen am 26. September 2019
  11. Chronik aller DLG-Ausstellungen seit 1887. Abgerufen am 26. September 2019

Koordinaten: 52° 19′ 37″ N, 9° 48′ 33″ O