Agusta A106

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Agusta A.106
Agusta 106
Typ: UAW-Hubschrauber
Entwurfsland: ItalienItalien Italien
Hersteller: Agusta
Erstflug: November 1965
Indienststellung: 1968
Produktionszeit: Wurde nie in Serie produziert
Stückzahl: 2

Der Agusta A.106 war ein kleiner einsitziger UAW-Hubschrauber.

Geschichte[Bearbeiten]

Der U-Jagd-Hubschrauber wurde aufgrund der Forderung der italienischen Marine nach einem Hubschraubermodell, das auch von kleineren Schiffen wie Fregatten mit ihren beengten Platzangebot zum Einsatz kommen konnte entwickelt. Dabei sollten neben der Ortungstechnik zwei Mk-44-Torpedos mitgeführt werden. Für die U-Boot-Ortung und -Jagd musste auch der Einsatz bei schlechten Wetterbedingungen möglich sein. Agusta konnte für die Entwicklung auf die Erfahrungen mit den leichten Hubschraubern A.103, A.104 und A.105 zurückgreifen.

Der Prototyp flog erstmals im November 1965. Die Produktion für die italienische Marine begann 1968. Bestellt waren zwei Prototypen und fünf Serienhubschrauber, letztere wurden 1973 annulliert.[1]

Neben der U-Bootbekämpfung konnte der A106 zur Luftnahunterstützung, mit entsprechender Bewaffnung, bei der Armee eingesetzt werden, hinzu kamen leichte Transportaufgaben.

Beschreibung[Bearbeiten]

Der A106 ist ein kleiner, einsitziger Hubschrauber in Heckrotorauslegung. Eine Wellenturbine mit 220 kW vom Typ Turboméca-Agusta TAA 230 trieb einen Zweiblatthaupt- und einen Zweiblattheckrotor an. Die Leichtmetall-Rotorenblätter konnten beigeklappt werden. Die elektronische Stabilisierungsanlage stammte von Ferranti und ermöglichte den Schwebeflug auch bei schwierigeren Wetterbedingungen, eine wichtige Voraussetzung für den UAW-Einsatz. Das Standard-Kufenfahrwerk konnte durch ein Radfahrwerk ersetzt werden. Hinzu kamen Notschwimmkörper. Die beiden MK-44-Torpedos waren zwischen den Kufen unter dem Rumpf befestigt. Treibstoff konnte zusätzlich extern mitgeführt werden.

Technische Daten Agusta A106[Bearbeiten]

Kenngröße Daten [2]
Typ schiffsgestützter einsitziger U-Jagdhubschrauber
Triebwerk eine Turboméca-Agusta TAA 230 Wellenturbine mit 220 kW
(300 WPS), auf 191 kW (260 WPS) gedrosselt Leistung
(für Start mit zwei Torpedos)
Höchstgeschwindigkeit in Meereshöhe 176 km/h
Marschgeschwindigkeit 167 km/h
Anfangssteiggeschwindigkeit 6,2 m/s
max. Schwebeflughöhe
im Bodeneffekt
3000 m
max. Schwebeflughöhe
außerhalb Bodeneffekt
1150 m
Reichweite mit max. Treibstoffzuladung,
intern und extern
740 km
Gewicht Leermasse 590 kg
max. Startmasse 1400 kg
Abmessungen
Durchmesser des Hauptrotors 9.50 m
Länge bei laufenden Rotoren 9.50 m
Höhe 2.50 m
Hauptrotorkreisfläche 70.88 m²
Bewaffnung zwei MK-44-Torpedos oder zehn Wasserbomben;
für Luft-Boden-Einsatz zwei 7,62-mm Maschinengewehre
und zehn 80-mm-Raketen

Weblinks[Bearbeiten]

  • Foto in der italienischsprachigen Wikipedia

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Agusta A-106. In: avia.russian.ee. Archiviert vom Original am 2. Februar 2007, abgerufen am 30. April 2014 (englisch).
  2. Flugzeugtypen der Welt. Bechtermünz Verlag, 1997, ISBN 3-86047-593-2, S.28