Ahaxe-Alciette-Bascassan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ahaxe-Alciette-Bascassan
Ahatsa-Altzieta-Bazkazane
Wappen von Ahaxe-Alciette-Bascassan
Ahaxe-Alciette-Bascassan (Frankreich)
Ahaxe-Alciette-Bascassan
Region Nouvelle-Aquitaine
Département Pyrénées-Atlantiques
Arrondissement Bayonne
Kanton Montagne Basque
Gemeindeverband Agglomération du Pays Basque
Koordinaten 43° 9′ N, 1° 10′ WKoordinaten: 43° 9′ N, 1° 10′ W
Höhe 207–788 m
Fläche 14,64 km2
Einwohner 277 (1. Januar 2015)
Bevölkerungsdichte 19 Einw./km2
Postleitzahl 64220
INSEE-Code
Website www.garazibaigorri.com/fr/le-territoire/ahaxe-alciette-bascassan.html

Ahaxe – Kirche Saint-Julien d’Antioche

Ahaxe-Alciette-Bascassan (baskisch Ahatsa-Altzieta-Bazkazane) ist eine französische Gemeinde mit 277 Einwohnern (Stand 1. Januar 2015) im Département Pyrénées-Atlantiques in der Region Nouvelle-Aquitaine (vor 2016: Aquitanien). Sie gehört zum Arrondissement Bayonne und zum Kanton Montagne Basque (bis 2015: Saint-Jean-Pied-de-Port).

Die Gemeinde ist Teil des Pays de Cize in Nieder-Navarra. Ortsteile sind: Ahaxachilo, Ahaxamendy, Ahaxe, Alciette, Bascassan, Bastida, Dorrea, Garatehegi, Gastelua, Idioinea und Kapila.

Nachbargemeinden sind: Bussunarits-Sarrasquette im Norden, Saint-Jean-le-Vieux im Nordwesten, Aincille im Westen, Estérençuby und Lecumberry im Süden.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ortsname Ahaxe trat in der Vergangenheit auf als: Hatce (1167), Assa, Aassa und Hassa (1249), Ahatxa (1300), Ahaxa (1302), Haxa und Ahaxe (1304), Axa (1309), Hatxa (1350), Hadssa (1366), Ahtxe (1703), Sanctus Julianus d’Ahaxe (1757).

Der Ortsname Alciette trat in der Vergangenheit auf als: La Grange d’Alsuete (1302), Alçueta (1305), Alçuete und Alçueta (1350), Alchuete (1387), Alzueta (1513), Alçueta (1621), Alsiette (1667).

Der Ortsname Bascassan trat in der Vergangenheit auf als: Bascaçen (1292), Bascacen (1350), Bazcacen (1366), Basquacen (1413), Bazcacen (1513), Vazcazen und Vazaçan (1621).

Der Ortsname Garatehegi trat in der Vergangenheit auf als: Garatteguy (1518), Garatéhéguy (1708), Garatéguy (1863).

Ahaxe, Alciette und Bascassan wurden am 11. Juni 1842 zu einer Gemeinde zusammengelegt.

Wappen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Wappen ist geviert. Das erste und vierte Feld ist in Blau, mit drei (2/1) silbernen Jakobsmuscheln, und Gold, mit drei roten Balken, gespalten. Das zweite Feld in Rot zeigt drei silberne Muscheln, die von einem silbernen Dornenbord umgeben sind. Im dritten Feld sind zwei rote, durch einen Dornenschrägrechtsbalken getrennte Muscheln abgebildet.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1962 : 344
  • 1968 : 335
  • 1975 : 307
  • 1982 : 265
  • 1990 : 263
  • 1999 : 320
  • 2006 : 298

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Festung Château Saint-Julien (12. Jahrhundert)
  • Maison Kapila und die Höfe Gohonetxea und Idioinea (17. Jahrhundert)
  • Ehemalige Benoiterie (Pfarrwache) von Bascassan (Monument historique)
  • Kirche Saint-André-de-Bascassan (17. Jahrhundert)
  • Kirche Saint-Julien d’Antioche in Ahaxe
  • Kirche Saint-Sauveur-d’Alciette (12.–17. Jahrhundert)
  • Kirche Saint-André de Bascassan, (12./17. Jahrhundert)
  • Stèles discoïdales von Ahaxe
Ahaxe Stele.JPG
Ahaxe Stele2.JPG
Ahaxe Stele3.JPG

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Ahaxe-Alciette-Bascassan – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien