Ahmed El-Ahmar

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ahmed El Ahmar
Ahmed El-Ahmar

Ahmed El-Ahmar (2005)

Spielerinformationen
Voller Name Ahmed Mostafa El-Ahmar
Geburtstag 27. Januar 1984
Geburtsort Kairo, Ägypten
Staatsbürgerschaft ÄgypterÄgypter ägyptisch
Körpergröße 1,90 m
Spielposition Rückraum rechts
Wurfhand links
Vereinsinformationen
Verein al Zamalek SC
Trikotnummer 66
Vereine als Aktiver
  von – bis Verein
0000–2012 AgyptenÄgypten al Zamalek SC
2012–2013 KatarKatar Qatar Army
2013–2/2015 KatarKatar al-Jaish
2/2015–7/2015 DeutschlandDeutschland SG Flensburg-Handewitt
7/2015–7/2017 AgyptenÄgypten al Zamalek SC
Nationalmannschaft
Debüt am
            gegen
  Spiele (Tore)
AgyptenÄgypten Ägypten 402 (1378)[1][2]

Stand: 17. August 2016

Ahmed Mostafa El-Ahmar (arabisch أحمد مصطفى الأحمر, DMG Aḥmad Muṣṭafā al-Aḥmar, * 27. Januar 1984 in Kairo) ist ein ägyptischer Handballspieler. Der 1,90 Meter große El-Ahmar, der für al Zamalek SC spielt und für die ägyptische Nationalmannschaft aufläuft, wird meist im rechten Rückraum eingesetzt.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ahmed El-Ahmar spielte in seiner Heimat für al Zamalek SC, mit dem er 2011 die afrikanische CAHB Champions League sowie 2009, 2010 und 2011 Coupe d'Afrique des vainqueurs de coupe de handball gewann. Beim IHF Super Globe 2010 wurde er mit 41 Toren in vier Spielen und beim IHF Super Globe 2011 mit 37 Toren in vier Spielen jeweils Torschützenkönig.[3][4] Auch 2012 gehörte er mit 32 Treffern in fünf Partien zu den besten Werfern.[5] Anschließend wechselte er nach Katar und lief zunächst für Qatar Army auf.[6] Im Sommer 2013 wurde er von al-Jaish unter Vertrag genommen, mit dem er erneut am Super Globe 2013 (26 Tore) und 2014 (28 Tore) teilnahm. Im Februar 2015 wurde der Linkshänder von der SG Flensburg-Handewitt als Ersatz für den verletzten Holger Glandorf bis zum Saisonende ausgeliehen.[7] Mit der SG gewann er den DHB-Pokal 2015. Anschließend schloss er sich al Zamalek SC an.

Mit der ägyptischen Nationalmannschaft nahm Ahmed El-Ahmar an den Olympischen Spielen 2004, 2008 und 2016 sowie den Weltmeisterschaften 2007,[8] 2009,[9] 2011,[10] 2013[6] und 2015[11] teil. 2016 gewann er mit Ägypten die Afrikameisterschaft im eigenen Land.[12] Insgesamt bestritt er 402 Länderspiele, in denen er 1378 Tore erzielte.

Bundesligabilanz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saison Verein Spielklasse Spiele Tore 7-Meter Feldtore
2014/15 SG Flensburg-Handewitt Bundesliga 15 35 0 35
2014–2015 gesamt Bundesliga 15 35 0 35

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. ihf.info: Team Roster, abgerufen am 17. August 2016
  2. ihf.info: Cumulative Statistics, abgerufen am 17. August 2016
  3. ihf.info Top Scorers 2010 (PDF) abgerufen am 7. Februar 2015
  4. ihf.info Top Scorers 2011 (PDF) abgerufen am 7. Februar 2015
  5. ihf.info Top Scorers 2012 (PDF) abgerufen am 7. Februar 2015
  6. a b ihf.info Team Roster Egypt 2013 (PDF) abgerufen am 7. Februar 2015
  7. www.handball-world.com Ab sofort: Ägyptens Toptorschütze wechselt in die Bundesliga vom 6. Februar 2015, abgerufen am 7. Februar 2015
  8. ihf.info Team Roster Egypt 2007 (PDF) abgerufen am 7. Februar 2015
  9. ihf.info Team Roster Egypt 2009 (PDF) abgerufen am 7. Februar 2015
  10. ihf.info Team Roster Egypt 2011 (PDF) abgerufen am 7. Februar 2015
  11. ihf.info Team Roster Egypt 2015 (PDF) abgerufen am 7. Februar 2015
  12. ahram.org.eg Handball: Egypt win African Nations Cup, qualify for Olympic Games, abgerufen am 31. Januar 2016