Aiello del Friuli

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Aiello del Friuli
Wappen
Aiello del Friuli (Italien)
Aiello del Friuli
Staat Italien
Region Friaul-Julisch Venetien
Provinz Udine (UD)
Koordinaten 45° 52′ N, 13° 22′ OKoordinaten: 45° 52′ 0″ N, 13° 22′ 0″ O
Höhe 18 m s.l.m.
Fläche 13 km²
Einwohner 2.255 (31. Dez. 2016)[1]
Bevölkerungsdichte 173 Einw./km²
Postleitzahl 33041
Vorwahl 0431
ISTAT-Nummer 030001
Volksbezeichnung Aiellesi
Schutzpatron Ulderico/Duri
Website Aiello del Friuli
Kirche Sant Duri
Kirche Sant Duri

Aiello del Friuli (furlanisch Daèl) ist eine Gemeinde in der Provinz Udine, Italien mit 2255 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2016). Zur Gemeinde gehört auch der Ort Joannis (furlanisch Uanis), der bis 1927 selbständig war.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Nachbargemeinden sind Bagnaria Arsa, Campolongo al Torre, Cervignano del Friuli, Ruda, San Vito al Torre und Visco.

Die nächsten größeren Städte sind Udine (etwa 30 km nördlich), Gorizia (etwa 28 km nordöstlich) und Triest (etwa 50 km südöstlich). Nördlich der Ortschaft verläuft die Autostrada A4 (Serenissima) von Turin nach Triest über das Gemeindegebiet.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde war bis zum Ende des Ersten Weltkriegs Teil der Grafschaft Görz und Gradisca, wobei sie dem Gerichtsbezirk Cervignano unterstellt war, der wiederum Teil des Bezirks Monfalcone war.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

     Commons: Aiello del Friuli – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien