Aigneville

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Aigneville
Wappen von Aigneville
Aigneville (Frankreich)
Aigneville
Region Hauts-de-France
Département Somme
Arrondissement Abbeville
Kanton Gamaches
Gemeindeverband Vimeu Industriel
Koordinaten 50° 2′ N, 1° 37′ OKoordinaten: 50° 2′ N, 1° 37′ O
Höhe 89–124 m
Fläche 10,76 km²
Einwohner 872 (1. Januar 2013)
Bevölkerungsdichte 81 Einw./km²
Postleitzahl 80210
INSEE-Code
Website http://aigneville.fr/

Mairie Aigneville

Aigneville (picardisch: Aingville) ist eine nordfranzösische Gemeinde mit 872 Einwohnern (Stand 1. Januar 2013) im Département Somme in der Region Hauts-de-France. Die Gemeinde liegt im Arrondissement Abbeville und ist Teil der Communauté de communes du Vimeu Industriel und des Kantons Gamaches.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde liegt im Vimeu rund vier Kilometer südlich von Feuquières-en-Vimeu. Zu ihr gehören die Ortsteile Hocquélus im Westen und Courcelles im Osten.

Toponymie und Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Name der Gemeinde, in der Spuren einer gallo-römischen Villa gefunden wurden und die von der der Abtei Corbie unterstehenden Kastellanei Maisnières abhängig war, wird vom lateinischen agni villa (Landgut der Lämmer) abgeleitet.

Einwohner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Entwicklung der Einwohnerzahl
1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011
624 663 658 630 635 658 799 842

Verwaltung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bürgermeister (maire) ist seit 2008 Michel Dequevauviller.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kapelle in Hocquélus
  • Kirche Saint-Martin[1]
  • Kapelle in Hocquélus
  • Schloss in Aigneville
  • Schloss in Courcelles

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://clochers.org/Fichiers_HTML/Accueil/Accueil_clochers/80/accueil_80008.htm

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Aigneville – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien