AirAsia Japan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
AirAsia Japan K. K.
エアアジア・ジャパン株式会社[1]
Logo der AirAsia Japan
Airbus A320-200 der AirAsia Japan
IATA-Code: JW[2]
ICAO-Code: WAJ[2]
Rufzeichen: WING ASIA[2]
Gründung: 2014[1]
Sitz: Tokoname, Präfektur Aichi, JapanJapan Japan[1]
Heimatflughafen:

Chūbu

Unternehmensform: K.K.
Leitung:

Shū Hata (Präsident und CEO)[2]

Mitarbeiterzahl: 240[3](Stand: 1. September 2017)
Flottenstärke: 2 (+ 1 Bestellung)
Ziele: national
Website: airasia.com

AirAsia Japan K. K. (jap. エアアジア・ジャパン株式会社 Ea Ajia Japan Kabushiki-gaisha) ist eine japanische Billigfluggesellschaft mit Sitz in Tokoname und Basis auf dem Flughafen Chūbu. Anteilseigner der AirAsia Japan sind AirAsia (33 %), Alpen (18 %), Noevir Holdings (18 %), Rakuten (18 %) und FinTech Global Incorporated (13 %).[4]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nachdem sich die malaysische Billigfluggesellschaft AirAsia im Juni 2013 aus einem im August 2011 mit All Nippon Airways (kurz ANA) gegründeten Gemeinschaftsunternehmen namens „AirAsia Japan“ zurückgezogen hatte, folgte daraufhin die Übernahme des Unternehmens durch ANA sowie eine Umbenennung in Vanilla Air.

Am 14. Februar 2014 gab AirAsia bekannt, mit neuen Partnern einen zweiten Versuch im japanischen Markt zu starten. Zu diesem Zweck wurde am 1. Juli 2014 erneut eine Fluggesellschaft mit der Bezeichnung „AirAsia Japan“ gegründet. Das Luftverkehrsbetreiberzeugnis des japanischen Verkehrsministeriums erhielt sie am 6. Oktober 2015; acht Tage später übernahm sie ihren ersten Airbus A320-200.

Am 29. Oktober 2017 wurde etwa zwei Jahre später als geplant mit der Strecke Chūbu-Neu-Chitose der Flugbetrieb aufgenommen.

Flugziele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

AirAsia Japan bedient von ihrer Basis auf dem Flughafen Chūbu aus den Flughafen Neu-Chitose. Zukünftig plant sie auch die Flughäfen Macau und Taiwan Taoyuan anzufliegen.

Flotte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit Stand 11. April 2018 besteht die Flotte der AirAsia Japan aus zwei Flugzeugen mit einem Durchschnittsalter von 2,5 Jahren.[5]

Flugzeugtyp Luftfahrzeugkennzeichen Anmerkungen Sitzplätze[2]
Airbus A320-200 JA01DJ mit Sharklets ausgestattet 180
JA02DJ
JA03DJ (geplant) 186

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: AirAsia Japan – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c MLIT: 航空運送事業の許可について (japanisch), abgerufen am 29. Oktober 2017
  2. a b c d e airasia.com – 安全報告書2016年度 (japanisch), abgerufen am 29. Oktober 2017
  3. airasia.com – 会社概要 (japanisch), abgerufen am 29. Oktober 2017
  4. エアアジア・ジャパン、2016年4月に就航 - 中部を拠点に3路線同時開設. In: Mynavi News. 7. Oktober 2015, abgerufen am 29. Oktober 2017 (japanisch).
  5. AirAsia Japan Fleet Details and History. 11. April 2018, abgerufen am 9. Mai 2018 (englisch).