AirBridgeCargo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
AirBridgeCargo Airlines
Logo der AirBridgeCargo
Boeing 747-400F der AirBridgeCargo
IATA-Code: RU
ICAO-Code: ABW
Rufzeichen: AIRBRIDGE CARGO
Gründung: 2004
Sitz: Moskau, RusslandRussland Russland
Heimatflughafen:

Moskau-Scheremetjewo

Unternehmensform: Limited Liability Company
IATA-Prefixcode: 580
Leitung: Denis Ilin (CEO)[1]
Frachtaufkommen: 501.365 t (2016)[2]
Flottenstärke: 16 (+ 17 Bestellungen)
Ziele: national und international
Website: www.airbridgecargo.com

AirBridgeCargo Airlines ist eine russische Frachtfluggesellschaft mit Sitz in Moskau und Basis auf dem Flughafen Moskau-Scheremetjewo. Sie ist ein Tochterunternehmen der Volga-Dnepr Airlines und die Fluggesellschaft mit dem mit Abstand größten Frachtaufkommen Russlands.[2]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Jahr 2004 gründete die Volga-Dnepr Airlines eine Frachtfluglinie mit dem Namen AirBridgeCargo, die ihre Tätigkeit auf dem internationalen Markt aufnahm. AirBridgeCargo ist die erste russische Frachtfluglinie, die mit Boeing 747-200F Europa mit Asien über Russland verbindet. Am 27. Januar 2012 erhielt AirBridgeCargo als eine der ersten Fluggesellschaften die neue Boeing 747-8F.[3]

2015 wurde an der Pariser Luftfahrtschau die Absichtserklärung bekannt, dass die Volga-Dnepr Gruppe zu den bereits bestehenden sechs Boeing 747-8F 20 weitere kaufen will und die Gruppe Boeing längerfristig eine Antonow An-124 der Volga-Dnepr Airlines für die logistischen Belange von Boeing mietet.[4]

Ziele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

AirBridgeCargo fliegt regelmäßig von Frankfurt am Main, Amsterdam und Aachen über die Drehkreuze in Moskau und Krasnojarsk nach Shanghai, Peking, Tianjin, Nagoya und Hongkong. Seit 2007 gibt es auch Transpolarflüge von Krasnojarsk nach Amerika. In Zusammenarbeit mit ATRAN, die ebenfalls eine Tochtergesellschaft der Volga-Dnepr Airlines ist, werden seit dem 9. Januar 2014 die Flughäfen München und Malmö angeflogen.[5] Seit Mai 2014 steuert auch AirBridgeCargo den Flughafen München zweimal wöchentlich mit einer Boeing 747-8 direkt an. Zudem wird auch der Flughafen Leipzig/Halle regelmäßig angeflogen.

Flotte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Boeing 747-8F der ABC beim Start in München.

Mit Stand Januar 2017 besteht die Flotte der AirBridgeCargo aus 16 Flugzeugen mit einem Durchschnittsalter von 5,9 Jahren:[6]

Flugzeugtyp Anzahl bestellt[4] Anmerkungen
Boeing 747-400F 07
Boeing 747-8F 09 17
Summe 16 17

Die Flotte der AirBridgeCargo wird in Deutschland von Volga Dnepr Technics GmbH am Flughafen Frankfurt am Main und am Flughafen Leipzig/Halle durch die AMTES GmbH in einem eigens dafür erbauten Hangar gewartet.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: AirBridgeCargo Airlines – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. airbridgecargo.com (englisch), abgerufen am 31. Oktober 2013
  2. a b Russische Luftfahrtagentur: Frachtaufkommen russischer Fluglinien 2015/2016. Abgerufen am 4. Mai 2017 (PDF, russisch).
  3. AirBridgeCargo erhält erste 747-8F. airliners.de, 28. Januar 2012, abgerufen am 28. Januar 2012.
  4. a b Ch-aviation: Russia's Volga-Dnepr to order twenty B747-8 freighters (englisch), abgerufen am 8. Juli 2015
  5. ATRAN fliegt nach München und Malmö mit ABC (englisch)
  6. Ch-aviation - AirBridge Cargo (englisch), abgerufen am 23. Februar 2017