Air Atlanta Icelandic

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Air Atlanta Icelandic
Logo der Air Atlanta Icelandic
Boeing 747-400FSCD der Air Atlanta Icelandic
IATA-Code: CC
ICAO-Code: ABD
Rufzeichen: ATLANTA
Gründung: 1986
Sitz: Kópavogur, IslandIsland Island
Heimatflughafen:

Flughafen Keflavík

IATA-Prefixcode: 318
Leitung: Hannes Hilmarsson (CEO)
Flottenstärke: 16
Ziele: international
Website: www.atlanta.is

Air Atlanta Icelandic ist eine isländische Fluggesellschaft mit Sitz in Kópavogur und Basis auf dem Flughafen Keflavík.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Air Atlanta Icelandic wurde am 10. Februar 1986 von Kapitän Arngrímur Jóhannsson und seiner Frau Þóra Guðmundsdóttir gegründet. Der erste Auftrag für Air Atlanta war das Verleasen einer Boeing 707-300B an Caribbean Airways. Heute befindet sich die Gesellschaft im Besitz der Hf. Eimskipafélag Íslands, einer isländischen Investmentgesellschaft. Anfang 2005 übernahm Air Atlanta Icelandic die ebenfalls isländische Fluggesellschaft Islandsflug.[1]

Am 5. November 2016 nahm Air Atlanta Icelandic im Auftrag von Senator International mit einer Boeing 747-400F (Luftfahrzeugkennzeichen TF-AMQ) Direktflüge zwischen dem Flughafen München und dem Greenville-Spartanburg International Airport auf. Ein Großteil der Fracht stammt von den verschiedenen BMW-Werken beiderseits des Atlantiks.[2]

Flugziele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Air Atlanta Icelandic bietet ihre Fracht- und Passagierflugzeuge im Flugzeugleasing und als Charter anderen Fluggesellschaften an.[3]

Flotte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ed Force One die 2016 von Air Atlanta Icelandic geleast wurde

Aktuelle Flotte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit Stand Mai 2017 besteht die Flotte der Air Atlanta Icelandic aus 16 Flugzeugen mit einem Durchschnittsalter von 19,2 Jahren:[4]

Flugzeugtyp Anzahl bestellt Anmerkungen Sitzplätze[5]
(First/Business/Eco)
Airbus A340-300 01 betrieben für Air Madagascar; inaktiv 275 (30/21/224)
Boeing 747-400 08 7 betrieben für Saudia, 1 für Med-View Airline 359 (12/41/306)
432 (-/36/396)
450 (-/20/430)
454 (-/12/442)
463 (-/22/441)
Boeing 747-400BCF 01 Frachtflugzeug; inaktiv
Boeing 747-400BDSF 04 Frachtflugzeuge; betrieben für Saudia
Boeing 747-400FSCD 02 Frachtflugzeuge; 1 betrieben für Saudia
Gesamt 16

Ehemalige Flotte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lockheed L-1011-100 TriStar der Air Atlanta Icelandic im Jahr 1996

In der Vergangenheit setzte Air Atlanta Icelandic unter anderem folgende Flugzeugtypen ein:[6]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Air Atlanta Icelandic – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. airlineupdate.com – Airlines of Iceland (englisch)
  2. airliners.de – Neuer Frachtflug zwischen München und South Carolina ab November, 25. Juli 2016
  3. atlanta.is – Our Services (englisch), abgerufen am 17. Mai 2017
  4. ch-aviationAir Atlanta Icelandic (englisch), abgerufen am 17. Mai 2017
  5. atlanta.is – Fleet (englisch), abgerufen am 17. Mai 2017
  6. airfleets.net – Air Atlanta Icelandic (englisch), abgerufen am 17. Mai 2017