Air Atlanta Icelandic

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Air Atlanta Icelandic
Logo der Air Atlanta Icelandic
Boeing 747-400FSCD der Air Atlanta Icelandic
IATA-Code: CC
ICAO-Code: ABD
Rufzeichen: ATLANTA
Gründung: 1986
Sitz: Kópavogur, IslandIsland Island
Heimatflughafen: Flughafen Keflavík
IATA-Prefixcode: 318
Leitung: Hannes Hilmarsson (CEO)
Flottenstärke: 15
Ziele: international
Website: www.atlanta.is

Air Atlanta Icelandic ist der Markenname der Flugfélagið Atlanta ehf.[1] Sie ist eine isländische Fluggesellschaft mit Sitz in Kópavogur und Basis auf dem Flughafen Keflavík.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Air Atlanta Icelandic wurde am 10. Februar 1986 von Kapitän Arngrímur Jóhannsson und seiner Frau Þóra Guðmundsdóttir gegründet. Der erste Auftrag für Air Atlanta war das Verleasen einer Boeing 707-300B an Caribbean Airways. Heute befindet sich die Gesellschaft im Besitz der Hf. Eimskipafélag Íslands, einer isländischen Investmentgesellschaft. Anfang 2005 übernahm Air Atlanta Icelandic die ebenfalls isländische Fluggesellschaft Islandsflug.[2]

Am 5. November 2016 nahm Air Atlanta Icelandic im Auftrag von Senator International mit einer Boeing 747-400F (Luftfahrzeugkennzeichen TF-AMQ) Direktflüge zwischen dem Flughafen Frankfurt-Hahn und dem Greenville-Spartanburg International Airport auf. Ein Großteil der Fracht stammt von den verschiedenen BMW-Werken beiderseits des Atlantiks.[3]

Flugziele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Air Atlanta Icelandic bietet ihre Fracht- und Passagierflugzeuge im ACMI-Leasing anderen Fluggesellschaften an und führt im geringen Umfang auch Charterflüge durch.[4]

Flotte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ed Force One die 2016 von Air Atlanta Icelandic geleast wurde

Aktuelle Flotte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit Stand März 2020 besteht die Flotte der Air Atlanta Icelandic aus 15 Flugzeugen mit einem Durchschnittsalter von 21,9 Jahren:[5]

Flugzeugtyp Anzahl bestellt Anmerkungen
Boeing 747-400 7 betrieben für Saudi Arabian Airlines, sollen ausgemustert und durch Boeing 777 ersetzt werden[6]
Boeing 747-400F 7 eine inaktiv; vier betrieben für Magma Aviation; zwei betrieben für Astral Aviation
Airbus A340-300 1
Gesamt 15

Zuvor eingesetzte Flugzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lockheed L-1011-100 TriStar der Air Atlanta Icelandic im Jahr 1996

In der Vergangenheit setzte Air Atlanta Icelandic unter anderem folgende Flugzeugtypen ein:[7]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Air Atlanta Icelandic – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Flugfélagið Atlanta ehf. (6503871639). In: rsk.is. Abgerufen am 2. Mai 2019 (isländisch).
  2. @1@2Vorlage:Toter Link/www.airlineupdate.com(Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven: airlineupdate.com – Airlines of Iceland) (englisch)
  3. airliners.de – Neuer Frachtflug zwischen München und South Carolina ab November, 25. Juli 2016
  4. atlanta.is – Our Services (Memento vom 24. März 2017 im Internet Archive) (in Englisch), abgerufen am 17. Mai 2017
  5. Air Atlanta Icelandic Fleet Details and History. Abgerufen am 23. August 2019.
  6. [1]
  7. airfleets.net – Air Atlanta Icelandic (englisch), abgerufen am 17. Mai 2017