Air Iceland Connect

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Air Iceland)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Air Iceland Connect
Fokker 50 der Air Iceland
IATA-Code: NY
ICAO-Code: FXI
Rufzeichen: FAXI
Gründung: 1997
Sitz: Reykjavík, IslandIsland Island
Heimatflughafen:

Flughafen Reykjavík

IATA-Prefixcode: 882
Mitarbeiterzahl: ca. 240
Vielfliegerprogramm: Saga Club
Flottenstärke: 8
Ziele: national und international
Website: www.airiceland.is

Air Iceland Connect (bis Mai 2017 Air Iceland bzw. isländisch Flugfélag Íslands)[1] ist eine isländische Fluggesellschaft mit Sitz in Reykjavík und Basis auf dem Flughafen Reykjavík. Sie ist eine Tochtergesellschaft der Icelandair Group.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ehemaliges Logo der Air Iceland

Air Iceland wurde ursprünglich in Akureyri von Tryggvi Helgason als Norðurflug gegründet und am 1. Mai 1975 in Flugfélag Norðurlands umbenannt. Eine weitere Reorganisierung und Fusion der Icelandair Domestic und der Norlandair (Flugfélag Norðurlands) ergaben 1997 den bis Mai 2017 genutzten englischen und isländischen Namen. Seit Anfang Juni 2017 heißt die Fluggesellschaft nur noch Air Iceland Connect.[1]

Flugziele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Air Iceland Connect fliegt Ziele innerhalb Islands und im Nordatlantik an.[2]

Flotte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bombardier Dash 8Q-400 der Air Iceland

Mit Stand Mai 2017 besteht die Flotte der Air Iceland aus acht Flugzeugen:[3]

Flugzeugtyp Anzahl bestellt Anmerkungen Sitzplätze[4]
Bombardier Dash 8Q-200 2 37
Bombardier Dash 8Q-400 3 72–76
Fokker 50 3 50
Gesamt 8

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Air Iceland – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Englischer Airline-Name sorgt für Ärger. aero Telegraph, 3. Juni 2017.
  2. airiceland.is – Destinations (englisch), abgerufen am 17. Mai 2017
  3. Air Iceland. In: airfleets.net. Abgerufen am 17. Mai 2017 (englisch).
  4. airiceland.is – Fleet (englisch), abgerufen am 17. Mai 2017