Aize

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Aize
Aize (Frankreich)
Aize
Region Centre-Val de Loire
Département Indre
Arrondissement Issoudun
Kanton Levroux
Gemeindeverband Champagne Boischauts
Koordinaten 47° 6′ N, 1° 42′ OKoordinaten: 47° 6′ N, 1° 42′ O
Höhe 100–161 m
Fläche 17,07 km2
Einwohner 115 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 7 Einw./km2
Postleitzahl 36150
INSEE-Code

Aize ist eine Gemeinde im französischen Département Indre in der Region Centre-Val de Loire. Sie gehört zum Kanton Levroux im Arrondissement Issoudun.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zu Aize gehören neben der Hauptsiedlung auch die Weiler La Villeneuve, Binfou und Carillonnerie. Angrenzende Gemeinden sind Guilly im Westen und im Südwesten, Buxeil im Westen und im Norden, Rouvres-les-Bois im Südwesten, Orville im Nordosten, Saint-Florentin, Vatan und Issoudun im Südosten, Châteauroux im Süden und La Châtre im Südwesten. Aize wird vom Fluss Renon tangiert. Der nächste Bahnhof befindet sich in Gièvres, 22 Kilometer von Aize entfernt.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Hilaire
Kirche Saint-Hilaire

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007 2013
Einwohner 243 200 169 164 131 126 127 120

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Aize – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien