Ajmer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Ajmer (Begriffsklärung) aufgeführt.
Ajmer
Ajmer (Indien)
Red pog.svg
Staat: Indien
Bundesstaat: Rajasthan
Distrikt: Ajmer
Lage: 26° 27′ N, 74° 38′ OKoordinaten: 26° 27′ N, 74° 38′ O
Höhe: 484 m
Einwohner:
– Agglomeration:
542.580 (2011)[1]
551.360 (2011)[2]
Website: ajmermc.org
Straßenszene in Ajmer
Straßenszene in Ajmer

d1

Ajmer (Hindi: अजमेर, Ajmer) ist eine Stadt (Municipal Corporation) im indischen Bundesstaat Rajasthan. Sie Verwaltungssitz des gleichnamigen Distrikts. Die Einwohnerzahl beträgt etwa 540.000 (Volkszählung 2011).

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ajmer liegt in Zentralrajasthan, etwa 130 Kilometer südwestlich der Hauptstadt Jaipur. Es ist an einem Höhenzug des Aravalligebirges und dem See Ana Sagar gelegen und markiert nach Westen in etwa die Grenze zur Wüste Thar.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ajmer
Klimadiagramm
J F M A M J J A S O N D
 
 
6.8
 
23
8
 
 
6.5
 
26
11
 
 
4.8
 
31
16
 
 
4.2
 
37
22
 
 
16
 
40
27
 
 
63
 
38
28
 
 
179
 
34
26
 
 
157
 
31
24
 
 
72
 
33
24
 
 
13
 
34
19
 
 
3.7
 
29
13
 
 
3.7
 
25
9
Temperatur in °CNiederschlag in mm
Quelle: India Meteorological Department
Monatliche Durchschnittstemperaturen und -niederschläge für Ajmer
Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Max. Temperatur (°C) 23,0 25,8 31,4 36,6 39,7 38,4 33,7 31,3 32,7 33,6 29,3 24,8 Ø 31,7
Min. Temperatur (°C) 7,8 10,5 16,3 22,4 26,9 27,5 25,7 24,4 23,8 19,0 12,5 8,6 Ø 18,8
Niederschlag (mm) 6,8 6,5 4,8 4,2 16,4 62,7 178,8 156,8 72,0 12,6 3,7 3,7 Σ 529
Regentage (d) 0,9 1,5 0,8 0,8 2,3 4,6 11,1 11,7 5,2 1,2 0,8 0,6 Σ 41,5
T
e
m
p
e
r
a
t
u
r
23,0
7,8
25,8
10,5
31,4
16,3
36,6
22,4
39,7
26,9
38,4
27,5
33,7
25,7
31,3
24,4
32,7
23,8
33,6
19,0
29,3
12,5
24,8
8,6
Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
N
i
e
d
e
r
s
c
h
l
a
g
6,8
6,5
4,8
4,2
16,4
62,7
178,8
156,8
72,0
12,6
3,7
3,7
  Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Das Innere des Roten Tempels

Ajmer wurde im späten 10. Jahrhundert von dem Chauhan-Raja Ajay gegründet. Seiner strategischen Lage wegen wurde es 1193 von Mohammed von Ghori, dem späteren Gründer des Sultanats von Delhi, erobert. Im Jahr 1559 wurde es dem Mogulherrscher Akbar übergeben und blieb lange ein wichtiger Sitz der Mogulkaiser.

Im Jahr 1818 wurde Ajmer als einer der wenigen Orte in Rajputana direkt der britischen Kontrolle unterstellt; die meisten anderen blieben zumindest nominell unabhängige Fürstenstaaten. Am 1. November 1956 kam die Provinz Ajmer-Merwara zum Bundesstaat Rajasthan.

Besondere Bedeutung hat Ajmer als ein heiliger Ort der Muslime, da sich hier das Grab von Khwaja Muin-ud-din Chishti, einem als heilig verehrten Sufi, befindet.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Adhai-din-ka-Jhonpra-Moschee
  • Dargah (das Grab des Sufi Khwaja Muin-ud-din Chishti)
  • Akbars Palast, wurde 1570 vom indischen Großmogul Akbar für seine Aufenthalte in der Stadt und für dessen Sohn Jahangir errichtet. Es ist einer der stärksten befestigten Paläste im Südosten Rajasthans und dient seit 1908 als Museum.
  • Nasiyan Mandir (Roter Tempel)
  • Ana Sagar, ein künstlicher See, an dessen Südufer sich der Khobra Behroon Tempel befindet.

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Ajmer – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Census of India 2011: Provisional Population Totals. Cities having population 1 lakh and above. (PDF; 154 kB)
  2. Census of India 2011: Provisional Population Totals. Urban Agglomerations/Cities having population 1 lakh and above. (PDF; 141 kB)