Akademie der Naturwissenschaften Schweiz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Akademie der Naturwissenschaften Schweiz (SCNAT, französisch Académie suisse des sciences naturelles, italienisch Accademia svizzera di scienze naturali, englisch Swiss Academy of Sciences) ist die Schweizer Wissenschaftsakademie für Naturwissenschaften. Sie gehören zum Verbund der Akademien der Wissenschaften Schweiz.[1]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sie wurde als Schweizerische Naturforschende Gesellschaft (SNG) 1815 in Mornex bei Genf auf Einladung von Henri-Albert Gosse gegründet.

Der Name wurde 1988 in Schweizerische Akademie der Naturwissenschaften (SANW) sowie 2004 in den heutigen Namen geändert.

Aufgaben und Ziele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die SCNAT unterstützt und vernetzt die Naturwissenschaft regional, national und international. Mit Foren und Plattformen geht die Akademie Themen interdisziplinär an oder stärkt das disziplinäre nationale und internationale Netzwerk. Die Akademie koordiniert die Naturwissenschaft auch innerhalb der Hochschullandschaft Schweiz oder arbeitet mit Forschungsförderungsinstitutionen wie beispielsweise dem Schweizerischen Nationalfonds oder den Akademien der Wissenschaften zusammen. Auch auf regionaler Ebene werden naturwissenschaftliche Themen einer breiten Bevölkerung nähergebracht. Diese Aufgabe übernehmen die kantonalen und regionalen Gesellschaften, welche durch die Akademie unterstützte Publikationen herausgeben und Vortragsreihen für die Öffentlichkeit veranstalten.

Schwerpunkte der Akademie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Früherkennung von wichtigen gesellschaftlichen Themen
  • Ethik in der Wissenschaft
  • Dialog zwischen Wissenschaft und Gesellschaft

Ehrenmitglieder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Akademien der Wissenschaften Schweiz | Portrait. Abgerufen am 13. November 2019.