Akademie für Ethik in der Medizin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Akademie für Ethik in der Medizin e. V. (AEM) ist eine interdisziplinäre und interprofessionelle Fachgesellschaft für Medizinethik mit Sitz und Geschäftsstelle in Göttingen.[1]

Der Verein wurde 1986 gegründet. Unter ihren Mitgliedern finden sich unter anderem Ärzte, Pflegekräfte, Philosophen, Theologen. Gemäß Eigendarstellung ist es das Ziel,

„den öffentlichen wie auch den wissenschaftlichen Diskurs über ethische Fragen in der Medizin, der Pflege und im Gesundheitswesen zu fördern und für die Interessen des Faches Medizinethik einzutreten.“

– Die AEM > Ziele und Aufgaben[2]

Arbeitsschwerpunkte sind unter anderem die Durchführung von Tagungen und Symposien, die Herausgabe der Zeitschrift Ethik in der Medizin, die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses sowie die Qualifizierung von Personen, die in der Klinischen Ethikberatung tätig sind.

1992 wurde an der Geschäftsstelle die Informations- und Dokumentationsstelle Ethik in der Medizin (IDEM) eingerichtet. Diese berät bei der Suche nach Fachliteratur, produziert die Literaturdatenbank ETHMED und ist auf nationaler und internationaler Ebene am Aufbau und an der Weiterentwicklung von Online-Angeboten zur Medizin- und Bioethik beteiligt. Mittlerweile wird IDEM in Kooperation mit der Abteilung Ethik und Geschichte der Medizin der Universitätsmedizin Göttingen geleitet.

Der Verein ist Mitglied der Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften und der European Association of Centres of Medical Ethics.

Präsidenten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. aem-online.de
  2. Die AEM > Ziele und Aufgaben abgerufen am 20. September 2017
  3. aem-online.de