Akcent (rumänische Band)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Akcent
Акцент.jpg
Allgemeine Informationen
Genre(s) Dance, House
Gründung 1999
Website http://www.akcentonline.com
Aktuelle Besetzung
  • Adrian Claudiu Sina
Ehemalige Mitglieder
  • Marius Nedelcu (bis 2008)
  • Ramona Barta
  • Mihai Gruia (bis 2013)
  • Sorin Stefan Brotnei (bis 2013)

Akcent ist eine rumänische Boygroup.

Bandgeschichte[Bearbeiten]

Akcent wurde 1999 von dem Radio-DJ Adrian Claudiu Sana zunächst als Duo gegründet. Zusammen mit der Sängerin Ramona Barta veröffentlichte er 2000 das Debütalbum Senzația. Die daraus ausgekoppelte Single „Ultima vară“ entwickelte sich in Rumänien zu einem der größten Hits des Jahres.

2001 wurde aus Akcent eine vierköpfige Boygroup. Neue Mitglieder der Band wurden Marius Nedelcu, Mihai Gruia und Sorin Ștefan Brotnei. Erste gemeinsame Aufnahme war die Single Ți-am promis und 2002 erschien unter dem Titel În culori das erste Album in der neuen Besetzung. Weitere Alben folgten 2003, 2004 und 2005.

Der internationale Durchbruch gelang der Band 2005 mit dem Song Dragoste de închiriat. Der Track wurde unter dem Titel Kylie, eine Hommage an Kylie Minogue, neu aufgenommen und erreichte im November 2005 die Single-Charts zahlreicher europäischer Länder, darunter auch die Deutschland, Niederlande und Frankreich.

2006 machten Akcent beim rumänischen Vorentscheid für den Eurovision Song Contest mit und belegten mit dem Song Jokero den zweiten Platz hinter Mihai Trăistariu. Jokero konnte an den Erfolg von Kylie anschließen. Das Lied wurde ebenfalls ein Nummer-eins-Hit in Osteuropa und konnte auch die Top-100 in Schweden und Niederlande erreichen.

Im April 2008 verließ Marius Nedelcu die Band.

Im Sommer 2009 landeten Akcent mit der von Edward Maya produzierten Single That's My Name einen Nummer-1-Sommer-Hit in Rumänien, Bulgarien, Griechenland, Türkei, Polen und anderen Ländern. Aufgrund des markanten Akkordeon-Parts wurde das Lied häufig mit dem derzeit ebenfalls sehr erfolgreichen Lied Stereo Love, von ihrem Produzenten Edward Maya verglichen. Auch die kurz darauf veröffentlichten Lieder My Passion und Angel konnten Top-10 Platzierungen erreichen. Das Lied Love Stoned, auch bekannt als How Deep Is Your Love wurde vom deutschen Plattenlabel Kontor Records veröffentlicht, wodurch sie sich ein weiteres Mal einen Namen im deutschsprachigen Raum Europas machten.

Im August 2013 verließen Mihai Gruia und Sorin Stefan Brotnei die Band. Somit führt Adrian Claudiu Sina das Projekt allein weiter. Als Akcent blieb er bis heute dem ursprünglichen Stil treu. Ein weiteres Album wurde nicht veröffentlicht. Im Jahre 2014 erhielt Sina den dauerhaften Erfolg und konnte mit den Liedern Kamelia und Faina aufrecht erhalten.

Diskografie[Bearbeiten]

Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Singles
Kylie
  DE 91 28.10.2005 (3 Wo.)
[1]

Alben[Bearbeiten]

  • 2009: Senzația
  • 2002: În culori
  • 2003: 100 BPM
  • 2004: Poveste de viață
  • 2005: S.O.S.
  • 2006: French Kiss with Kylie
  • 2007: King of Disco
  • 2009: Fara Lacrimi

Singles[Bearbeiten]

  • 2005: Kylie
  • 2005: Jokero
  • 2005: French Kiss
  • 2006: Phone Sex
  • 2007: King of Disco
  • 2007: Let's Talk About It
  • 2008: Umbrela Ta
  • 2008: Stay With Me
  • 2008: On And On
  • 2009: That's My Name
  • 2009: Next To Me
  • 2010: Love Stoned
  • 2010: Spanish Lover (feat. Dollarman)
  • 2010: My Passion
  • 2011: Feelings On Fire (feat. Ruxanda Bar)
  • 2011: I'm Sorry
  • 2012: Back To Me (feat. Diana Hetea)
  • 2012: Chimie intre noi
  • 2013: Arde ceva
  • 2013: "Boracay (feat. Sandra N.)
  • 2013: Lacrimi Curg
  • 2014: Kamelia (feat. Lidia Buble & DDY Nunes)
  • 2014: Faina (feat. Liv)

Quellen[Bearbeiten]

  1. Chartquellen: DE

Weblinks[Bearbeiten]