Akdağmadeni

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Akdağmadeni
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Akdağmadeni (Türkei)
Red pog.svg
Akdağmadeni - panoramio.jpg
Blick auf den Ort
Basisdaten
Provinz (il): Yozgat
Koordinaten: 39° 40′ N, 35° 53′ OKoordinaten: 39° 39′ 46″ N, 35° 52′ 49″ O
Höhe: 1316 m
Einwohner: 21.273[1] (2018)
Telefonvorwahl: (+90) 354
Postleitzahl: 66 300
Kfz-Kennzeichen: 66
Struktur und Verwaltung (Stand: 2019)
Gliederung: 11 Mahalle
Bürgermeister: Nezih Yalçın (MHP)
Postanschrift: İbrahim Ağa Mah.,
Ziya Gökalp Cd. No:16
66300 Akdağmadeni/Yozgat
Website:
Landkreis Akdağmadeni
Einwohner: 42.919[1] (2018)
Fläche: 1.810 km²
Bevölkerungsdichte: 24 Einwohner je km²
Kaymakam: Alp Eren Yılmaz
Website (Kaymakam):
Vorlage:Infobox Ort in der Türkei/Wartung/Landkreis
Straße in Akdağmadeni

Akdağmadeni, griechisch Ἀργυρίων Argyríōn, ist eine Stadt und ein Landkreis der türkischen Provinz Yozgat. Der Ort liegt etwa 90 Kilometer östlich der Provinzhauptstadt Yozgat. Laut Stadtsiegel erhielt der Ort 1862 den Status einer Belediye (Gemeinde).

Der Landkreis[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Landkreis liegt im Osten der Provinz. Er grenzt im Süden an Çayıralan, im Südwesten an Sarıkaya, im Westen an Saraykent, im Norden an Kadışehri und im Osten an die Provinzen Tokat und Sivas.

Die Stadt und den Landkreis durchquert von Westen nach Osten die Europastraße 88, die von Ankara im Westen über Yozgat kommend im Osten nach Sivas führt. Nahe der Kreisstadt entspringt der Fluss Akdağmadeni Deresi. Er fließt nach Nordwesten und mündet schließlich in den Çekerek Çayı, der etwa die nördliche Landkreisgrenze zu Kadışehri bildet. Im Nordwesten entspringt der Akçakoyunlu Deresi, der wiederum in den Akdağmadeni Deresi fließt. Im Nordosten fließt der kleinere Gökdelen Deresi vom 1422 Meter hohen Çamlı Dağı in den Çekerek Çayı. Der Ort liegt am Nordwesthang des Gebirges Ak Dağları, der den Südosten des Kreises einnimmt. Dazu gehören der 2155 Meter hohe Büyüknalbant Dağı südwestlich und der 1855 Meter hohe Çiçekli Tepe nordöstlich von Akdağmadeni.

Der Landkreis bestand schon bei Gründung der Türkei 1923. Er ist der zweitgrößte der Provinz und gliedert sich in die Kreisstadt (Merkez) (ca. 49,6 % der Kreisbevölkerung) und drei weitere Gemeinden (Belediye): Umutlu (2.017), Belekçahan (1.832) und Oluközü (1.361 Einw.). Des Weiteren existieren noch 78 Dörfer (Köy) mit einer Gesamtbevölkerung von 16.436 Einwohnern (38,3 % der Kreisbevölkerung). Keines der Dörfer hat über tausend Einwohner, Yukarıçulhalı (730) und Üçkaraağaç (713 Einw.) sind die beiden größten. Im Durchschnitt leben 211 Einwohner in jedem der 78 Dörfer. Seit 2018 ist das Dorf Karahisartatlısı ein Mahalle (Stadtvierte) von Umutlu.

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Bekir Bozdağ, türkischer Theologe, Jurist und Politiker
  • Eftim I., Patriarch der Türkisch-Orthodoxen Kirche

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Akdağmadeni – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Türkiye Nüfusu İl ilçe Mahalle Köy Nüfusları, abgerufen am 9. August 2019