Akhilesh Yadav

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Akhilesh Yadav (Hindi: अखिलेश यादव Akhileś Yādav [ʌkʰɪˈleːʃ ˈjɑːd̪ʌʋ]; * 1. Juli 1973 in Saifai, Distrikt Etawah) ist ein indischer Politiker der Samajwadi Party aus dem Bundesstaat Uttar Pradesh. Er ist seit dem 15. März 2012 amtierender Chief Minister (Regierungschef) Uttar Pradeshs.

Akhilesh Yadav wurde am 1. Juli 1973 im Dorf Saifai im Distrikt Etawah im Westen Uttar Pradeshs geboren. Er ist der Sohn des Politikers Mulayam Singh Yadav, der dreimal das Amt des Chief Ministers von Uttar Pradesh bekleidete. Die Familie gehört zu den Yadav, einer nach dem traditionellen Kastenwesen nur knapp über den Dalits (Kastenlosen) stehenden Kaste, die aber in Uttar Pradesh demografisch stark vertreten ist und über entsprechend großen politischen Einfluss verfügt. Die von Akhilesh Yadavs Vater gegründete Samajwadi Party hat ihre Anhängerschaft vor allem unter den Yadav und anderen niedrigen Kasten.

Akhilesh Yadav besuchte ein Militärinternat in Rajasthan und studierte anschließend Umweltingenieurwissenschaften an der University of Mysore und in Sydney. Er beendete sein Studium mit einem Master. Akhilesh Yadavs politische Karriere begann 2000, als er bei einer Nachwahl für die Samajwadi Party aus dem Wahlkreis Kannauj in die Lok Sabha, das Unterhaus des indischen Parlaments gewählt wurde. Bei den Wahlen 2004 und 2009 verteidigte er seinen Wahlkreis. Bei der Parlamentswahl im Bundesstaat Uttar Pradesh war Akhilesh Yadav eine treibende Kraft im Wahlkampf der Samajwadi Party. Nachdem seine Partei die Wahl mit absoluter Mehrheit gewonnen hatte, wurde Akhilesh Yadav zum neuen Chief Minister bestimmt. Am 15. März 2012 wurde er im Amt vereinigt. Mit 38 Jahren ist er der jünge Chief Minister in der Geschichte Uttar Pradeshs.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. BBC News: "Akhilesh Yadav: the new chief minister of Uttar Pradesh", 15. März 2012.

Weblinks[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]