Akure

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Akure
Akure (Nigeria)
Red pog.svg
Koordinaten 7° 15′ N, 5° 12′ OKoordinaten: 7° 15′ N, 5° 12′ O
Basisdaten
Staat Nigeria

Bundesstaat

Ondo
Einwohner 941.410 (2012)
Lage Akures in Südnigeria
Lage Akures in Südnigeria

Akure ist die Hauptstadt des nigerianischen Bundesstaates Ondo und liegt im Südwesten von Nigeria. Einer Berechnung von 2012 zufolge hat die Stadt 941.410 Einwohner.[1]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.

Inschriften, die auf Felsen in der Nähe von Akure gefunden worden sind, stammen aus der Mittelsteinzeit. Im selben Gebiet wurde in der Höhle Iwo Eleru ein mindestens 11.000 Jahre altes Skelett des Homo sapiens gefunden, der bisher älteste Überrest eines Menschen aus Westafrika. Akure war bis 1800 ein Stadtstaat der Yoruba, bis es von einer Nachbarstadt erobert wurde. Die Stadt befindet sich schnellem Wachstum; bei der letzten Volkszählung 1991 hatte sie noch 239.124 Einwohner.

Wirtschaft und Infrastruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Land- und Forstwirtschaftserzeugnisse aus Akure sind Palmöl, Kakao, Maniok und Tropenhölzer. Der Akure Airport und eine Schnellstraße verbinden Akure mit Ibadan und Lagos.

Akure ist Sitz der 1981 gegründeten Federal University of Technology und mehrerer Radio- und Fernsehstationen, unter anderem der Ondo State Television Corporation (ODTV). In Akure befindet sich ein Stadion mit einem Fassungsvermögen von 15.000 Zuschauern, das den Sunshine Football Club in der zweiten Fußballliga beherbergt.

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven: @1@2Vorlage:Toter Link/bevoelkerungsstatistik.deBevölkerungsdaten 2012