Al-Azraq

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
الأزرق
al-Azraq
al-Azraq (Jordanien)
al-Azraq
al-Azraq
Koordinaten 31° 50′ N, 36° 49′ OKoordinaten: 31° 50′ N, 36° 49′ O
Basisdaten
Staat Jordanien

Gouvernement

Zarqa
Höhe 512 m
Fläche 92,9 km²
Einwohner 5866 (2016)
Dichte 63,1 Ew./km²
20100922 qasralazrak42.JPG

Al-Azraq (arabisch الأزرق, DMG al-Azraq, deutsch: der Blaue) ist eine kleine Stadt im zentral-östlichen Jordanien, 100 km östlich von Amman. In al-Azraq befindet sich die Muwaffaq Salti Air Base und ein Flüchtlingslager mit 27.000 Einwohnern.[1]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Al-Azraq ist seit langem eine wichtige Siedlung in einem abgelegenen und heute trockenen Wüstengebiet Jordaniens. Der strategische Wert der Stadt und ihres Schlosses (Qasr al-Azraq) liegt in der Mitte der al-Azraq-Oase, der einzigen permanenten Süßwasserquelle in rund 12.000 Quadratkilometern Wüste.

Die Stadt liegt an einer großen Wüstenroute, die den Handel innerhalb der Region erleichtert hat. Die al-Azraq-Oase hat eine lange Geschichte, die mit dem Altpaläolithikum beginnt. Viele paläolithische Stätten wurden in der al-Azraq-Oase gefunden. Im Epipaläolithikum war die Oase auch ein wichtiger Siedlungsschwerpunkt.

Die Siedlungsaktivitäten der nabatäischen Zeit wurden in der Region ebenfalls bewiesen. Qasr Azraq wurde von den Römern im 3. Jahrhundert n. Chr. erbaut und im Mittelalter von den Mamluken stark verändert. In der Zeit der Umayyaden wurde im südlichen al-Azraq ein Wasserspeicher gebaut. Während der Arabischen Revolte Anfang des 20. Jahrhunderts war Qasr Azraq ein wichtiger Hauptsitz von T. E. Lawrence.

Das Flüchtlingslager al-Azraq, das Flüchtlinge des Syrischen Bürgerkriegs beherbergt, wurde 2014 eröffnet und liegt 20 Kilometer westlich von al-Azraq.[2] Das Gelände war zuvor während des Zweiten Golfkriegs als Transitlager für vertriebene Iraker und Kuwaiter genutzt worden.[3]

Demographische Daten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2016 betrug die Bevölkerung von al-Azraq 5.866, von denen 3.080 (52,5 %) männlich und 2.786 (47,5 %) weiblich sind. Im Jahr 2004 waren 84,5 % der Bevölkerung jordanische Bürger.[4]

Naturschutzgebiet[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Al-Azraq ist auch als Standort eines der sieben Naturschutzgebiete Jordaniens (eingerichtet von der Royal Society for the Conservation of Nature) bekannt: die al-Azraq-Oase (englisch: Azraq Wetlands Reserve) in al-Azraq al-Janoubi (südliches al-Azraq).

Das separate und größere Naturschutzgebiet Shaumari liegt ebenfalls in der Nähe von al-Azraq, nur 10 Kilometer südlich der Stadt.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Azraq – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. tagesschau.de: Geberkonferenz: Kein Frieden - aber Milliarden für Syrien. Abgerufen am 9. Juli 2017.
  2. Azraq Refugee Camp Opens For 130,000 Syrians Fleeing War. 10. September 2014, abgerufen am 6. März 2019.
  3. Azraq Refugee Camp officially opened. 30. April 2014, abgerufen am 6. März 2019 (englisch).
  4. Al-Azraq al-Janūbī (Qaṣabah az-Zarqā', Zarqa Governorate, Jordan) - Population Statistics, Charts, Map, Location, Weather and Web Information. Abgerufen am 6. März 2019.