al-Jazira Club

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
al Jazira Club
Al Jazira Club.png
Voller Name al Jazira Club
Ort Abu Dhabi
Gegründet 1974
Stadion al-Jazira-Mohammed-Bin-Zayed-Stadion
Plätze 42.000
Trainer NiederlandeNiederlande Henk ten Cate
Homepage www.jc.ae
Liga Premier Division
2014/15 2. Platz
Heim
Auswärts

Der al-Jazira Club ist ein Fußballverein aus Abu Dhabi, Vereinigte Arabische Emirate. Die Fußballabteilung spielt aktuell in der höchsten Liga des Landes, der Premier Division. Seine Heimspiele trägt der Verein im al-Jazira-Mohammed-Bin-Zayed-Stadion aus.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Verein, der am 19. März 1974 gegründet wurde, ging aus den beiden Vereinen al Khalidiyah Club und al Bateen Club hervor. Nach dem Abstieg aus der 1. Liga, zu Ende der Saison 1994/95, folgte 1997 der Wiederaufstieg in die UAE League. Seitdem spielt der Verein fortwährend in der höchsten Liga. Im Jahr 2009 nahm der Verein erstmals an der AFC Champions League teil. 2009/10 konnte der UAE Arabian Gulf Cup gewonnen werden. In der Saison 2010/11 erlangte der Verein seinen ersten Meistertitel und gewann in der gleichen Spielzeit den UAE President’s Cup, welcher in der folgenden Saison nochmal gewonnen werden konnte. Dazu kommen zwei Vizemeisterschaften, 2001/02 und 2007/08. In den Spielzeiten 2004/05, 2005/06, 2006/07, 2012/13 und 2013/14 wurde der Verein jeweils Dritter der Liga. 2007 wurde erstmal die GCC Champions League gewonnen.

Nachdem man 2012/13 nur Dritter wurde, wurden Abdelaziz Barrada[1], Nelson Valdez[2] und Felipe Caicedo[3] verpflichtet. Im Verlaufe der Saison wurde Luis Milla durch Walter Zenga ersetzt. Dennoch konnte 2013/14 nur der 3. Platz erreicht werden.

Zur nächsten Saison wurde der Kader mit Mirko Vucinic, Jonathan Pitroipa[4] und Manuel Lanzini verstärkt, nachdem die drei Neuverpflichtungen der letzten Saison den Verein verließen. Des Weiteren wurde Walter Zenga entlassen und durch den Belgier Eric Gerets ersetzt. Die Saison wurde mit dem 2. Platz in der Liga beendet. Zudem schied man in den beiden Pokalwettbewerben frühzeitig aus.

Zur Spielzeit 2015/16 wurden Thiago Neves[5] und Jefferson Farfan[6] unter Vertrag genommen. Jucilei da Silva[7], Manuel Lanzini[8] und Jonathan Pitroipa verließen den Verein. Zudem ersetzt der Brasilianer Abel Braga Eric Gerets als Trainer.

Platzierungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saison 1996 1997 1998 1999 2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016
Liga 2 2 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1
Position ? ? 8 6 5 3 2 6 6 3 3 3 2 2 2 1 4 3 3 2 7

Vereinserfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

National[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Meister 2010/11
Vizemeister 2001/02, 2007/08, 2008/09, 2009/10, 2014/15[9]
Pokalsieger 2010/11, 2011/12
Finalist 2001/02
Ligapokalsieger: 2009/10
Finalist 2012/13, 2013/14
Finalist 2011, 2012

Regional[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sieger 2007

Kader[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kader der Saison 2015/16[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Nat. Name
Tor
01 Flag of the United Arab Emirates.svg Saif Rashed
30 Flag of the United Arab Emirates.svg Nawaf Joher
36 Flag of the United Arab Emirates.svg Khalid Al-Senani
55 Flag of the United Arab Emirates.svg Ali Khasif
Abwehr
02 Flag of the United Arab Emirates.svg Saeed Al-Rawahi
03 Flag of the United Arab Emirates.svg Jumaa Abdullah
05 Flag of the United Arab Emirates.svg Msalam Fayez
18 Flag of the United Arab Emirates.svg Abdullah Mousa
23 Flag of the United Arab Emirates.svg Khalid Sabeal
25 Flag of the United Arab Emirates.svg Mohammed Abdullah
26 Flag of the United Arab Emirates.svg Ahmed Jamil
27 Flag of the United Arab Emirates.svg Sultan Saeed
44 Flag of the United Arab Emirates.svg Faris Jumaa
60 Flag of the United Arab Emirates.svg Bashir Saeed
82 Flag of the United Arab Emirates.svg Sultan Al-Sowaidi
Mittelfeld
04 Flag of the United Arab Emirates.svg Yaser Matar
06 Flag of the United Arab Emirates.svg Saif Khalfan
08 Flag of South Korea.svg Park Jong-woo
10 Flag of Brazil.svg Thiago Neves
12 Flag of the United Arab Emirates.svg Salem Rashid Obaid
13 Flag of the United Arab Emirates.svg Khamis Esmaeel
15 Flag of the United Arab Emirates.svg Khalvan Al-Rezi
17 Flag of Peru.svg Jefferson Farfán
21 Flag of the United Arab Emirates.svg Yaqoub Al Hosani
31 Flag of the United Arab Emirates.svg Hamad Al-Hosany
33 Flag of the United Arab Emirates.svg Salman Al-Menhali
34 Flag of the United Arab Emirates.svg Khalid Butti
77 Flag of the United Arab Emirates.svg Sultan Bargash
88 Flag of the United Arab Emirates.svg Salim Ali Ibrahim
Sturm
07 Flag of the United Arab Emirates.svg Ali Mabkhout
09 Flag of Montenegro.svg Mirko Vučinić
11 Flag of the United Arab Emirates.svg Ahmed Rabee
20 Flag of the United Arab Emirates.svg Issa Wahib
70 Flag of the United Arab Emirates.svg Ahmed Al-Attas

Bekannte ehemalige Spieler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bekannte ehemalige Trainer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise / Erläuterungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. transfermarkt.de: Barrada zu Al Jazira
  2. transfermarkt.de: Valdez wechselt zu Al-Jazira
  3. transfermarkt.de: Caicedo zu Al-Jazira
  4. transfermarkt.de: Ex-Bundesliga-Angreifer Pitroipa nach Abu Dhabi
  5. transfermarkt.de: Al-Jazira holt Neves für 11 Mio. Euro
  6. transfermarkt.de: Dreijahres-Vertrag für Farfán bei Al-Jazira
  7. transfermarkt.de: Jucilei wechselt zu Shandong Luneng
  8. transfermarkt.de: West Ham leiht Lanzini aus
  9. rsssf.com: Übersicht über die Meisterschaften