al-Qatif (Verwaltungsbezirk)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
القطيف
al-Qatif
Basisdaten
Staat Saudi-Arabien
Provinz asch-Scharqiyya
Einwohner 524.182 (2010)
ISO 3166-2 SA-04

Koordinaten: 26° 33′ N, 50° 0′ O

Al-Qatif (auch Qatif und Katif; arabisch القطيف, DMG al-Qaṭīf) ist ein Verwaltungsbezirk in der Provinz asch-Scharqiyya, der „Östlichen Provinz“ Saudi-Arabiens.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Qatif ist eine der ältesten Siedlungen in der Region, deren Geschichte bis 3500 Jahre v. Chr. zurückreicht. Der Forschungsreisende Ibn Battuta besuchte den Ort auf seiner Reiseroute 1325–1332.

Qatif gilt zusammen mit al-Hasa als Siedlungsschwerpunkt der saudischen Imamiten und spielte in Zusammenhang mit den Protesten in Saudi-Arabien ab 2011 eine zentrale Rolle. Der Ajatollah und Bürgerrechtler Nimr al-Nimr wurde wegen Anstiftung zum Aufruhr in Qatif zum Tode verurteilt.