Al Lowe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Al Lowe (* 24. Juli 1946) ist ein US-amerikanischer Spieleentwickler.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Al Lowe spielt seit dem 13. Lebensjahr Saxophon. Er war Musiklehrer an der Clovis High School, bevor er in die Schulverwaltung wechselte und sich „in Computer verliebte“, wie er selbst sagt. 1982 kam er zu Sierra On-Line und wirkte dort an vielen erfolgreichen Computerspielen mit. Er verließ die Firma 1998.

Seine bekannteste Reihe ist Leisure Suit Larry, die in den 1980er Jahren für einen handfesten Skandal auf dem amerikanischen Computerspielemarkt sorgte, als sich Händler weigerten, Larry ins Programm zu nehmen. Heute ist Leisure Suit Larry ein Stück Computerspielgeschichte. Aus dieser Zeit ist auch Al Lowes bekanntestes Motto „Save early, save often“ überliefert – eine Anspielung auf den Schwierigkeitsgrad der Larry-Reihe, in welcher die Spielfigur schnell einmal sterben konnte.

Lowe war auch an der Entwicklung mehrerer auf Walt-Disney-Themen basierender Spiele beteiligt. Besonders Donald Duck’s Playground wurde als Lernspiel von der Fachpresse gelobt. Auch Freddy Pharkas, The Black Cauldron und Torins Passage stammen aus der Feder Al Lowes. Zudem war er Programmierer bei Police Quest und King’s Quest. Die Titelmelodie von Space Quest wurde ebenfalls von Al Lowe komponiert.

Seit 1994 lebt Lowe mit seiner Familie in Seattle. Als Amateur spielt er in lokalen Jazzbands und betreibt seine Humor-Homepage.[1] Für das Jahr 2007 wurde von iBase-Entertainment das Computerspiel Sam Suede in Undercover Exposure angekündigt, das unter Lowes Leitung entstehen sollte. Dezember 2006 schloss iBase Entertainment seine Pforten und somit wurde auch die Entwicklung zu Sam Suede eingestellt. Al Lowe gab daraufhin bekannt, sich für immer aus dem Spielegeschäft verabschieden zu wollen. Im Oktober 2011 wurde allerdings bekannt, dass Replay Games die Rechte an Leisure Suit Larry erworben hat und diese Spieleserie mit der Hilfe von Al Lowe wieder zum Leben erwecken will.[2] Dazu wurde am 2. April 2012 eine Kickstarter-Aktion gestartet, um ein Remake von Leisure Suit Larry in the Land of the Lounge Lizards zu finanzieren.[3]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Al Lowe: “Die Publisher sehen es einfach nicht” auf rebell.at (Interview, 2003)
  2. EGM EXCLUSIVE – Leisure Suit Larry Returns in HD auf egmnow.com (Bericht vom 10. Oktober 2011)
  3. Kickstarter-Projektseite. Abgerufen am 2. April 2012.