Aladağ (Adana)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Aladağ
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Aladağ (Adana) (Türkei)
Red pog.svg
Basisdaten
Provinz (il): Adana
Koordinaten: 37° 33′ N, 35° 24′ OKoordinaten: 37° 32′ 47″ N, 35° 23′ 55″ O
Höhe: 921 m
Telefonvorwahl: (+90) 322
Postleitzahl: 01 720
Kfz-Kennzeichen: 01
Struktur und Verwaltung (Stand: 2021)
Gliederung: 31 Mahalle
Bürgermeister: Mustafa Akgedik (AKP)
Postanschrift: Sinanpaşa Mahallesi
Necati KURMEL Cad. No :3
01720 Aladağ
Website:
Landkreis Aladağ
Einwohner: 15.998[1] (2020)
Fläche: 1.340 km²
Bevölkerungsdichte: 12 Einwohner je km²
Kaymakam: Gürkan Üçüncü
Website (Kaymakam):

Vorlage:Infobox Ort in der Türkei/Wartung/EinwohnerOrtFehlt

Vorlage:Infobox Ort in der Türkei/Wartung/Landkreis

Aladağ (bis 1987 Karsantı) ist eine Kreisstadt und Landkreis der Provinz Adana in der Türkei. Im gesamten Landkreis lebten Ende 2020 15.998 Menschen. Der Landkreis ist 1340 km² groß und liegt im Nordwesten der Provinz an der Grenze zu den Provinzen Kayseri und Niğde. 279 km² der Fläche werden landwirtschaftlich genutzt. Der Rest besteht zum größten Tal aus Bergen und Hügeln. Aladağs Klima ist eine Mischung aus Mittelmeer- und zentralanatolischem Klima. Der Name des Ortes stammt vom Aladağlar-Gebirge.

Nahe dem Dorf Eğner befindet sich das 1198 erbaute armenische Kloster Akner, welches während der Hamidschen Massaker an den Armeniern in den 1890er Jahren zerstört wurde.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Nufusu.com Aladağ Nüfusu, abgerufen 4. März 2021