Alain Chabat

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Alain Chabat (2006)
Alain Chabat im Kostüm des Gilles Gabriel (aus La personne aux deux personnes) bei den 62. Filmfestspielen von Cannes (2008)

Alain Chabat (* 24. November 1958 in Oran, Algerien) ist ein französischer Schauspieler, Filmproduzent, -regisseur und Drehbuchautor.

Leben[Bearbeiten]

Chabat kam 1963 mit seiner Familie aus Algerien nach Frankreich und begann seine schauspielerische Karriere in den 1980er Jahren mit komödiantischen Auftritten im Fernsehen. 1995 brachte ihm eine Hauptrolle in der Komödie Eine Frau für Zwei, die in Frankreich ein Kinohit war, seine erste Nominierung für den französischen Filmpreis César ein. Er spielt darin einen untreuen Ehemann, dessen Frau mit einer Lesbe anbändelt.

1997 führte Alain Chabat erstmals selbst Regie – bei der Komödie Didier, in der er auch eine Hauptrolle – einen Hund in Menschengestalt – spielt. Für Didier bekam Chabat einen César für das beste Erstlingswerk eines Regisseurs. 1997 spielte er eine Hauptrolle in dem düsteren Polizeithriller Le Cousin – Gefährliches Wissen.

Größere internationale Bekanntheit erlangte er 2002 als Regisseur, Co-Produzent und Drehbuchautor des Kinofilms Asterix und Obelix: Mission Kleopatra, in dem er zudem die Rolle des Julius Cäsar spielt. Für diese Rolle wurde er beim Europäischen Filmpreis 2002 für einen Publikumspreis nominiert.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]