Alain Traoré

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Alain Traoré
FC Lorient - June 27th 2013 training - Alain Traoré 3.JPG
Alain Traoré, 2013
Personalia
Name Sibri Alain Traoré
Geburtstag 31. Dezember 1988
Geburtsort Bobo-DioulassoBurkina Faso
Größe 176 cm
Position Mittelfeld
Junioren
Jahre Station
2000–2004 Planète Champions
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2004–2005 Planète Champions 19 0(7)
2005–2012 AJ Auxerre B 70 (21)
2006–2012 AJ Auxerre 56 (14)
2009 → Stade Brest (Leihe) 14 0(3)
2012–2016 FC Lorient 41 0(8)
2015 → AS Monaco (Leihe) 1 0(0)
2014–2015 FC Lorient B 11 0(3)
2016–2017 Kayserispor 12 0(0)
2017–2018 Al-Markhiya SC 13 0(1)
2018– RS Berkane 11 0(0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2006– Burkina Faso 55 (20)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 16. April 2019

2 Stand: 16. April 2019

Sibri Alain Traoré (* 31. Dezember 1988 in Bobo-Dioulasso) ist ein Fußballspieler aus dem westafrikanischen Staat Burkina Faso.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Er begann seine Karriere bei der Jugendakademie Planète Champion Ouagadougou in der burkinischen Hauptstadt und wechselte von dort nach Frankreich zu AJ Auxerre. Dort kam er zunächst in der Zweiten Mannschaft zum Einsatz. Nach drei Jahren in der Ersten Mannschaft wurde er Anfang 2009 für sechs Monate an Stade Brest in die Zweite Liga ausgeliehen. Dann folgte der Wechsel zum FC Lorient. Am 31. Januar 2015 wechselte Traoré auf Leihbasis zum AS Monaco.[1]

Im Sommer 2016 verpflichtete ihn der türkische Erstligist Kayserispor.[2] Nach einer Saison zog er zum Al-Markhiya SC weiter. Seit 2018 spielt er für Renaissance Sportive de Berkane in Marokko.

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Traoré spielt seit 2006 für die burkinische Fußballnationalmannschaft. In der erfolgreichen Qualifikation für die Afrikameisterschaft 2012 erzielte Traoré vier Tore und war damit treffsicherster Torjäger seines Landes.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. AS Monaco: Alain Traoré joins AS Monaco (Memento des Originals vom 20. Juni 2015 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.asmonaco.com, 31. Januar 2015, abgerufen am 25. Januar 2015.
  2. trtspor.co: "Alain Traore Kayserispor'da" (Memento des Originals vom 5. August 2016 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.trtspor.com (abgerufen am 6. August 2016)