Alan King

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Irwin Alan Kniberg, bekannter unter dem Künstlernamen Alan King (* 25. Dezember 1927 in New York; † 9. Mai 2004 ebenda) war ein US-amerikanischer Komödiant und Schauspieler.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alan King war das jüngste mehrerer Kinder von Minnie, geb. Solomon, und Bernard Kniberg[1] und verbrachte einen Teil seiner Kindheit in der Lower East Side New Yorks, bis seine Familie nach Brooklyn zog.

King brach die Schule ab, um sein komödiantisches Talent zu schulen. Zu dieser Zeit arbeitete er vor allem in Nachtclubs. Seine Karriere begann nach Auftritten in Shows von Ed Sullivan, Perry Como und Garry Moore. In seinen Vorstellungen behandelte er oft das Leben in den Vorstädten. Der Philanthrop Alan King schrieb außerdem einige Bücher, produzierte Filme und war auch häufig als Schauspieler zu sehen.

King, der sein Leben lang Zigarren rauchte, starb am 9. Mai 2004 im Alter von 76 Jahren in einem Manhattaner Krankenhaus an den Folgen von Lungenkrebs.

Filmographie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Alan King Biography (1927-), abgerufen 18. Oktober 2015