Alan Menken

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Alan Menken (2013)

Alan Irwin Menken (* 22. Juli 1949 in New Rochelle, New York) ist ein US-amerikanischer Komponist. Er gewann acht Oscars für seine Arbeit an den Disney-Filmen Arielle, die Meerjungfrau (1989), Die Schöne und das Biest (1991), Aladdin (1992) und Pocahontas (1995).

Weitere Nominierungen erhielt Menken für die musikalische Gestaltung der Filme Der kleine Horrorladen (1986), Der Glöckner von Notre Dame (1996), Hercules (1997), Verwünscht (2007) sowie Rapunzel – Neu verföhnt (2010). Hinzu kommen zahlreiche Nominierungen und Auszeichnungen bei den Golden Globe Awards.

Darüber hinaus ist er für seine umfangreiche Musical-Aktivität bekannt. Zu seinen neuesten Projekten gehört dabei das Musical King David, das er zusammen mit dem Texter Tim Rice schrieb.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seine Kindheit verbrachte Alan Menken in New Rochelle, New York und hatte bereits damals beachtliche musikalische Fähigkeiten. So lernte er während seiner Zeit auf der High School Klavier und Geige, doch erst nach dem College-Studium an der New York University konnte er seinen Traum, ein professioneller Musiker zu werden, verwirklichen. Als er dann später am Lehmann-Engel-Musical-Theater arbeitete, entwickelte er eine Leidenschaft für das Arrangieren von Musicals. Er erarbeitete sich mit Begeisterung das nötige Wissen zum Komponieren eines Musicals und traf auf seinen langjährigen Weggefährten Howard Ashman.

Mit seiner Frau Janis, einer ehemaligen Balletttänzerin, und seinen zwei Kindern lebt Alan Menken im Staat New York.

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Filmmusik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1986: Der kleine Horrorladen (Little Shop of Horrors)
  • 1989: Arielle, die Meerjungfrau (The Little Mermaid) (UK: SilberSilber)[1]
  • 1991: Die Schöne und das Biest (Beauty and the Beast)
  • 1992: Newsies – Die Zeitungsjungen (Newsies)
  • 1992: Aladdin
  • 1993: Hilfe! Jeder ist der Größte (Life with Mikey)
  • 1995: Pocahontas
  • 1996: Der Glöckner von Notre Dame (The Hunchback of Notre Dame)
  • 1997: Hercules
  • 2004: Die Kühe sind los (Home on the Range)
  • 2004: Noel
  • 2006: Shaggy Dog – Hör mal, wer da bellt (The Shaggy Dog)
  • 2007: Verwünscht (Enchanted)
  • 2010: Rapunzel – Neu verföhnt (Tangled)
  • 2012: Spieglein Spieglein – Die wirklich wahre Geschichte von Schneewittchen (Mirror Mirror)
  • 2015–2016: Galavant
  • 2016: Sausage Party – Es geht um die Wurst (Sausage Party)
  • 2017: Die Schöne und das Biest (Beauty and the Beast)
  • 2019: Aladdin

Musicals[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nominierungen und Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Arielle, die Meerjungfrau
    • Oscar für Best Music, Original Score
    • Oscar für Best Music, Original Song („Under the Sea“)
    • Oscarnominierung für Best Music, Original Song („Kiss the Girl“)
    • Golden Globe für Best Original Score
    • Golden Globe für Best Original Song („Under the Sea“)
    • Golden-Globe-Nominierung für Best Original Song („Kiss the Girl“)
  • Rocky V
  • Die Schöne und das Biest
    • Oscar für Best Music, Original Score
    • Oscar für Best Music, Original Song („Beauty and the Beast“)
    • Oscarnominierung für Best Music, Original Song („Belle“)
    • Oscarnominierung für Best Music, Original Song („Be Our Guest“)
    • Golden Globe für Best Original Score
    • Golden Globe für Best Original Song („Beauty and the Beast“)
    • Golden-Globe-Nominierung für Best Original Song („Be Our Guest“)
  • Aladdin
    • Oscar für Best Music, Original Score
    • Oscar für Best Music, Original Song („A Whole New World“)
    • Oscarnominierung für Best Music, Original Song („Friend Like Me“)
    • Golden Globe für Best Original Score
    • Golden Globe für Best Original Song („A Whole New World“)
    • Golden-Globe-Nominierung für Best Original Song („Friend Like Me“)
    • Golden-Globe-Nominierung für Best Original Song („Prince Ali“)
  • Pocahontas
    • Oscar für Best Music, Original Musical or Comedy Score
    • Oscar für Best Music, Original Song („Colors of the Wind“)
    • Golden Globe für Best Original Song („Colors of the Wind“)
    • Golden-Globe-Nominierung für Best Original Score
  • Der Glöckner von Notre Dame
    • Oscarnominierung für Best Music, Original Musical or Comedy Score
    • Golden-Globe-Nominierung für Best Original Score
  • Hercules
    • Oscarnominierung für Best Music, Original Song („Go the Distance“)
    • Golden-Globe-Nominierung für Best Original Song („Go the Distance“)
  • Rapunzel – Neu verföhnt

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Auszeichnungen für Musikverkäufe: UK