Alan Peter Cayetano

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Alan Peter „Compañero“ Schramm Cayetano (* 28. Oktober 1970 in Mandaluyong City) ist ein philippinischer Politiker.

Biografie[Bearbeiten]

Studium und Beginn der politischen Laufbahn[Bearbeiten]

Cayetano ist der Sohn des verstorbenen Senators Rene Cayetano. Seine ältere Schwester ist die heutige Senatorin Pia "Compañera" S. Cayetano.

Nach dem Besuch der Grundschule und der High School der Universität De La Salle studierte er Politikwissenschaft an der University of the Philippines und schloss dieses Studium 1993 mit einem Bachelor of Arts (B.A. Political Science) ab. Während dieser Zeit wurde er 1990 auch Mitglied des Studentenrates der Universität. Ein anschließendes postgraduales Studium der Rechtswissenschaft an der Law School Ateneo de Manila University schloss er 1997 mit einem Juris Doctor (J.D.) und dem Gewinn der Silbermedaille der Fakultät ab. Nach seiner Zulassung im Mai 1998 war er als Rechtsanwalt tätig.

Noch während seines Studiums begann er seine politische Laufbahn mit der Wahl zum Mitglied des Gemeinderates von Taguig, dem er von 1992 bis 1995 angehörte. Während dieser Zeit war er nicht nur Mehrheitsführer im Gemeinderat, sondern auch Stellvertretender Vorsitzender des People’s Law Enforcement Board sowie Mitglied des Friedens- und Ordnungsrates der Gemeinde. Außerdem war er von 1992 bis 1993 Vorsitzender der Nationalen Bewegung junger Volksvertreter (National Movement of Young Legislators) für Metro Manila. Im Anschluss war er von Juni 1995 bis Juni 1998 Vize-Bürgermeister von Taguig.

Mitglied des Repräsentantenhauses[Bearbeiten]

Im Juni 1998 wurde er Mitglied des Repräsentantenhauses und vertrat in diesem nach Wiederwahlen 2001 und 2004 bis Juni 2007 den einzigen Wahlbezirk von Taguig-Pateros. Während seiner Abgeordnetentätigkeit war er 1998 bis 2001 sowohl Assistent des Mehrheitsführers als auch Vorsitzender des Aufsichtsausschusses zur Umwandlung der Militärbasen und des Unterausschusses für neue Schulen im Ausschuss für Basisbildung. Außerdem war er auch Vizevorsitzender des Ausschusses für Wahlrecht und Wahlreformen und Mitglied des Geschäftsordnungsausschusses. Während dieser Zeit war er zusammen mit seiner Schwester Pia Cayetano Kolumnist der Kolumne Compañero y Compañera der Tageszeitung People's Tonight.

In der zweiten Legislaturperiode war er zwischen 2001 und 2004 Stellvertretender Mehrheitsführer und als solcher auch kraft Amtes Mitglied aller ständigen Ausschüsse sowie Vizevorsitzender des Geschäftsordnungsausschusses. Daneben war er von August 2001 bis Juni 2003 Mitglied der Verwaltungsräte der Technological University of the Philippines sowie der Polytechnic University of the Philippines und darüber hinaus zwischen November 2001 und April 2003 Mitglied des Rechts- und Anwaltsrates (Judicial and Bar Council).

Nach seiner dritten Wiederwahl wurde er im Juli 2004 Stellvertretender Minderheitsführer und auch als solcher kraft Amtes Mitglied aller ständigen Ausschüsse. Daneben war er 2005 und 2006 Sprecher der Arbeitsgruppe für Amtsenthebungsverfahren.

Senator[Bearbeiten]

Im Juni 2007 wurde er schließlich für eine sechsjährige Wahlperiode Mitglied des Senats.

Derzeit ist er Vorsitzender des Ausschusses für Ethik und Privilegien sowie Mitglied der einflussreichen Ausschüsse für Geschäftsordnung, für Bewilligung, für Ways and Means (Wege und Mittel) sowie für Franchising.

Alan Peter Cayetano, der mit der Kongressabgeordneten Maria Laarni Lopez-Cayetano verheiratet ist, ist seit dem 26. Juli 2010 auch Minority Floor Leader und damit Vorsitzender der Minderheitsfraktion und Opposition im Senat.

Weblinks[Bearbeiten]