Alarm für Cobra 11 – Die Autobahnpolizei

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Alarm für Cobra 11)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fernsehserie
OriginaltitelAlarm für Cobra 11 – Die Autobahnpolizei
Produktionsland Deutschland
Originalsprache Deutsch
Jahr(e) seit 1996
Produktions-
unternehmen
action concept Film- und Stuntproduktion GmbH
Polyphon Film- und Fernsehgesellschaft GmbH (1.–3. Staffel)
Länge 45 Minuten,
Pilotfilme 90 Minuten
Episoden 378 davon 19 Pilotfilme in 25 Staffeln (Liste)
Genre Actionserie, Krimiserie, Thriller
Dramedy (2008–2013)
Titelmusik Original Theme - Reloaded - Kay Skerra
Idee Claude Cueni
Produktion Hermann Joha
Musik Reinhard Scheuregger
Klaus Garternicht
Kay Skerra
Markus Lonardoni
Rainer Oleak
Jaro Messerschmidt
Nik Reich
Anselm Kreuzer
Daniel Freundlieb
Frederik Wiedmann
Maximilian Nieberle
Anselm Kreuzer
Erstausstrahlung 12. März 1996 auf RTL
Besetzung

siehe unten und Liste der Darsteller

Logo von 1998 bis 2013
Logo von 2014 bis 2019

Alarm für Cobra 11 – Die Autobahnpolizei (kurz Alarm für Cobra 11, Cobra 11, AfC11, C11) ist eine deutsche Actionserie, die von 1995 bis 2020 produziert und von 1996 bis 2021 von RTL ausgestrahlt wurde.

Die Serie beschreibt die Einsätze der Kripo Autobahn, einer fiktiven Abteilung der Autobahnpolizei. Hauptpersonen sind zwei Polizisten, die zusammen das Cobra-11-Team bilden. Die Aufgaben des Cobra-11-Teams bestehen in erster Linie darin, Verbrechen aufzuklären und Täter zu stellen. Dabei werden typische Elemente des Genres Action verwendet, sodass es regelmäßig zu Verfolgungsjagden, Schusswechseln, Explosionen und Faustkämpfen kommt. Diese Actionszenen sind oft aufwändig produziert und spektakulär inszeniert. Die Serie ist die aufwändigste und teuerste der RTL-Produktionen.

Am 1. Juli 2021 kündigte RTL an, dass ab dem 29. Juli 2021 die „vorerst letzte Staffel“ mit acht neuen Folgen startet.[1] Am 12. Juli 2021 ist bereits die komplette Staffel bei TVNOW veröffentlicht worden.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die ersten drei Staffeln wurden von Polyphon produziert, wobei action concept für die Stunts verantwortlich war. Die Sendezeit ist donnerstags um 20:15 Uhr, nachdem zu Serienbeginn die Ausstrahlung dienstags erfolgte.

Die Serie begann 1996 mit dem Pilotfilm Bomben bei Kilometer 92. Die 22. Staffel wurde vom 14. September 2017 bis zum 3. Mai 2018 mit einer dreimonatigen Sendepause ausgestrahlt.[2][3][4][5] Seit dem 13. September 2018 wird die 44. Sendestaffel übertragen, die 11 Episoden umfasst.[6] Bereits Anfang März desselben Jahres kündigte RTL an, dass man die Serie 2019 mit einer weiteren Produktionsstaffel fortsetzen wird.[7] Aufgrund der COVID-19-Pandemie und dem Sparkurs des Senders RTL unterliegt die Serie derzeit einem Produktionsstopp. Nach Ausstrahlung der 25. Staffel wird die Serie einer Revision unterzogen und bewertet.[8]

Das Cobra 11-Team bestand zu Beginn aus Kriminalhauptkommissar Frank Stolte und Kriminalhauptkommissar Ingo Fischer. Bereits nach zwei Folgen trat Kriminalhauptkommissar Semir Gerkhan an die Stelle von Ingo Fischer, nachdem letzterer bei einem Einsatz erschossen worden war. Seitdem blieb die Rolle des Semir Gerkhan fester Bestandteil der Serie, während sein Teamkollege mehrfach wechselte. Im Jahr 2020 wurden große Veränderungen in die Serie eingebaut, denn erstmals hat Semir Gerkhan mit Vicky Reisinger eine Frau als Teamkollegin an seiner Seite, das weitere Team der Autobahnpolizei wurde fast komplett ausgetauscht und das Polizeirevier wurde ausgiebig umgestaltet.

Vorspann[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der erste Vorspann (1996–2006) wurde von Fritz Stavenhagen gesprochen, die neueren Versionen des Vorspanns (2007–2019) spricht Patrick Linke. Seit 2020 entfällt der gesprochene Anteil im Vorspann und eine neue Version der Titelmelodie wurde eingeführt.

Nach der Einleitungssequenz, bei der meist ein schwerer Unfall auf der Autobahn geschieht oder ein Verbrechen verübt wird, beginnt mit folgenden Worten im Vorspann die eigentliche Folge:

  • Folge 1–158 (1996–2006)

„Ihr Revier ist die Autobahn.
Ihr Tempo ist mörderisch.
Ihre Gegner: Autoschieber, Mörder und Erpresser.
Einsatz rund um die Uhr für die Männer von Cobra 11.
Unsere Sicherheit ist ihr Job.“

Nummer Folgen Darsteller Version
1 1–2 Johannes Brandrup, Rainer Strecker und Almut Eggert
2 3–9 Johannes Brandrup, Erdoğan Atalay und Almut Eggert
3 10–31 Erdoğan Atalay und Mark Keller 1
4 32–47 Erdoğan Atalay und Mark Keller 2
5 48–97 Erdoğan Atalay und René Steinke 1
6 98–125 Erdoğan Atalay und Christian Oliver
7 126–158 Erdoğan Atalay und René Steinke 2
  • Folge 159–243 (2007–2012):

„Ihr Revier ist die Autobahn.
Ihr Einsatz heißt: volles Tempo.
Ihre Gegner von heute: extrem schnell und gefährlich.
Verbrechen ohne Limit – Jeder Einsatz volles Risiko
für die Männer von Cobra 11.“

Nummer Folgen Darsteller Version
8 159–179 Erdoğan Atalay und Gedeon Burkhard
9 180–243 Erdoğan Atalay und Tom Beck 1
  • Folge 244–261, 268 und 283 (2013–2014, 2015):

„Ihr Revier ist die Autobahn.
Ihre Gegner extrem schnell und gefährlich.
Verbrechen ohne Limit.
Jeder Einsatz – volles Risiko
für die Männer von Cobra 11.“

Nummer Folgen Darsteller Version
10 244–260 Erdoğan Atalay und Tom Beck 2
  • Folge 262–364 (2014–2019):

„Ihr Revier ist die Autobahn.
Ihre Gegner extrem schnell und gefährlich.
Verbrechen ohne Limit
volles Risiko
für die Männer von Cobra 11.“

Nummer Folgen Darsteller Version
11 261–291 Erdoğan Atalay und Vinzenz Kiefer
12 292–364 Erdoğan Atalay, Daniel Roesner, Katja Woywood, Katrin Heß, Daniela Wutte und Niels Kurvin
  • Folge 365–378 (2020–2021):
Nummer Folgen Darsteller Version
13 365–378 Erdoğan Atalay, Pia Stutzenstein, Patrick Kalupa, Christopher Patten, Gizem Emre und Nicolas Wolf

Produktion und Charakteristika[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Drehorte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Außenansicht der Kripo Autobahn und gleichzeitiger Sitz von action concept

Zunächst waren Berlin und Brandenburg Handlungsorte. Die erste Dienststelle war ein Gebäude des ehemaligen Checkpoint Bravo bei Dreilinden. Autobahnszenen wurden auf einem 1969 aufgelassenen Teilstück der ehemaligen Reichsautobahn 51 (heute A115) gedreht, das 1999/2000 renaturiert wurde.

Später wurde die Serie dann ins Rheinland zwischen Krefeld und Köln verlegt, wo sich der Firmensitz der Produktionsfirma action concept befindet. Autobahnszenen wurden zunächst auf der A540 in Grevenbroich gedreht, da diese Strecke Teil einer noch nicht vollständig realisierten Autobahn ist, vergleichsweise wenig befahren und leicht abzusperren ist.

Seit 2005 hat die Alarm-für-Cobra-11-Crew auch eine „eigene“ Autobahn, die FTL Germany, eine Filmautobahn in Siersdorf bei Aldenhoven. Dort gibt es eine etwa 1000 m lange Autobahnstrecke, die für Filmaufnahmen angemietet wird.[9] Das Gelände in Aldenhoven kann für Filmaufnahmen, Testzwecke und Veranstaltungen von jedermann gemietet werden. Auf dieser Strecke werden die meisten Stuntszenen der Serie gedreht.

Das Gebäude der Dienststelle befindet sich auf dem Gelände der Firma action concept.

Für den Pilotfilm der 18. Staffel, Auferstehung, wurden die meisten Szenen in Österreich in Tirol gedreht.

Die Produktion reiste für den Pilotfilm Vendetta sechs Tage nach Tirana, um dort Szenen für diesen zu drehen.[10]

In Cobra, übernehmen Sie! wurden die Szenen im Showdown des Pilotfilms im Hafen von Lüttich gedreht.[11]

Die Episode FKK-Alarm für Semir spielt auf der Ostseeinsel Rügen.[12]

Im Pilotfilm Jenseits von Eden spielen einige Szenen in einem Bunker. Als Drehort diente der ehemalige Ausweichsitz der Landesregierung Nordrhein-Westfalen in Kall-Urft. Für die Darstellung der Szenen in der Atacama-Wüste wurde im Tagebau Garzweiler in der Nähe von Grevenbroich gedreht.[13]

Viele weitere Szenen werden in bereits verlassenen Fabriken oder Häusern gedreht.

Namensgebung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zu Beginn der Serie war der Funkrufname „Cobra 11“ für die Dienststelle des Autobahnpolizeireviers 11 und „Cobra“ für die regionale Polizeileitstelle, während die Hauptdarsteller jeweils Cobra 11/1 und Cobra 11/2 und die uniformierte Darsteller als u. a. Cobra 11/4 auftraten, was auch in Teilen den realen Funkrufnamenschemas des BOS-Funks für die Polizei entspricht.

Mit der Übernahme der Produktion durch action concept wurde „Cobra 11“ der Funkrufname der beiden Hauptdarsteller, während die Dienststelle zu „Cobra“ wurde, die Uniformierten zu „Cobra 19“, die Darsteller des Teams 2 zu „Cobra 12“, und die Dienststellenleitung zu „Cobra 1“. In der Folge 1983 erzählen die beiden „Helden der ersten Stunde“ eine Geschichte über den Ursprung des Namens, der zufolge Semir den Rufnamen Cobra zur Autobahnpolizei gebracht hat. Semir kommentiert diese mit den Worten, man soll nicht alles glauben, was kleine Kinder oder alte Männer erzählen. Sie kann auch deshalb nicht stimmen, weil der Funkname Cobra schon in den ersten Folgen benutzt wurde, als Semir noch nicht Teil der Serie war.

Episodenaufbau[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Serie beginnt meist mit einem Verbrechen. Daraufhin findet eine Verfolgungsjagd auf der Autobahn statt, gefolgt von einer Massenkarambolage und/oder einem Schusswechsel. Meist kann der oder die Täter flüchten. Anschließend ermitteln die beiden Kommissare. Es werden Verdächtige verhört, und es wird im privaten Umfeld des Täters ermittelt. Meist wird jetzt ein Verdächtiger festgenommen oder es werden wichtige Beweismittel sichergestellt. Zum Schluss gibt es nach einem mehr oder weniger erfolgreichen „Zugriff“ wieder eine Verfolgungsjagd. Dabei wird der Täter festgenommen oder er verunglückt.

Mit Beginn der 19. Staffel hat man erstmals in der Serie einen zweiten Handlungsstrang für einen der beiden Kommissare (Semir Gerkhan) eingeführt. Dieser erstreckt sich über mehrere Staffeln hinweg. Laut eigenen Angaben würde die Serie u. a. dadurch erwachsener werden. Eine Neuerung ab dieser Staffel ist zudem, dass man in die Serie einen Head-Writer eingeführt hat. Mit dem Einstieg von Vinzenz Kiefer (Alex Brandt) in die Serie hat man erneut einen weiteren Handlungsstrang eingeführt. Dieser entwickelt sich über die gesamte Staffel hinweg, was am Ende der Staffel zu einem Cliffhanger führt. Die Folgen wirken dabei auch düster und machen den komödiantischen Stil, der von 2008 bis 2013 jede Folge zeichnete, wett.

Einige der Episoden behandeln tragische Themen, etwa den Tod nahestehender Personen, in anderen überwiegen hingegen humoristische Elemente. Besonders in jüngerer Vergangenheit gab es auch einige Folgen mit recht skurrilen Inhalten. So sieht man in Jenseits von Eden einen Putschversuch ehemaliger NVA-Soldaten, während Road Trip an einen Western angelehnt ist.

Seit Beginn der Staffel 25 kehrt die Serie zu ihren ursprünglichen Episodenschemas aus den Jahren 1996–1999 zurück, und damit rücken die Kriminalfälle und die Ermittlungsarbeit, aber auch die Charaktere selbst, mit ihren eigenen Schicksalen und Rückschlägen im Leben und Beruf, deutlich mehr in den Fokus als in den letzten Staffeln mit teilweise übertriebenen, jedoch unterhaltsamen Actionszenen. Auch aktuelle Ereignisse, wie z. B. das umstrittene Racial Profiling bei der Polizei, und neue digitale Führungs- und Einsatzmittel und Ermittlungsmethoden finden ihren Einzug in die Serie.

Episodenliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei Alarm für Cobra 11 ist sowohl die Einteilung in Produktionsstaffeln, also der Reihenfolge, in der die Folgen produziert worden sind, als auch die Einteilung in Sendestaffeln, also entsprechend der Erstausstrahlung bei RTL, verbreitet. RTL gibt zudem seine eigene Reihenfolge an, die der Produktionsstaffel ähnlich ist.

Hier in der Wikipedia werden alle Folgen der jeweiligen Produktionsstaffel angegeben.

Besetzung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dies ist eine Übersicht über die wichtigsten Figuren der Serie, für eine ausführliche Auflistung der Darsteller und Rollen siehe auch:

Kriminal(haupt)kommissare/innen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vinzenz Kiefer und Daniel Roesner hatten bereits in früheren Folgen Auftritte in anderen Rollen. Rainer Strecker hatte 2019 einen Auftritt in einer anderen Rolle.

Darsteller Rollenname Folge(n) Staffel Zeitraum Bemerkungen
Rainer Strecker Ingo Fischer 1–2a 1 1996 Kriminalhauptkommissar
Johannes Brandrup Frank Stolte 1–9
310
1
21
1996
2016
Kriminalhauptkommissar a.D.
Erdoğan Atalay Semir Gerkhan 3–378c 1–25 1996–2021 in Folge 360: Polizeikommissar

Kriminalhauptkommissar (A12)

Mark Keller André Fux 10–47b
254
2–3
18
1997–1999
2013
Kriminalhauptkommissar
René Steinke Tom Kranich 48–97
126–158
4–6
9–11
1999–2003
2005–2007
Kriminalhauptkommissar
Christian Oliver Jan Richter 98–125 7–8 2003–2004 Kriminalkommissar
Gedeon Burkhard Chris Ritter 158–179 11–12 2007–2008 Kriminalhauptkommissar
Tom Beck Ben Jäger 180–260
355
13–18
24
2008–2013
2019
Kriminalhauptkommissar a.D.
Vinzenz Kiefer Alexander „Alex“ Brandt, geb. Rickert 261–291d 18–20 2014–2015 Kriminalhauptkommissar a.D.
Daniel Roesner Paul Renner 292–364 20–24 2016–2019 Kriminalhauptkommissar a.D.
Pia Stutzenstein Victoria „Vicky“ Reisinger 365–378 25 2020–2021 Kriminalkommissarin
a Wird in Folge 2 erschossen. In Folge 3 nochmals in einer Rückblende aus Folge 2 zu sehen.
b Kein Auftritt in den Folgen 44 („Windpocken“) und 45 („im Urlaub“).
c Kein Auftritt in den Folgen 178, 237 und 301 („im Urlaub“).
d Kein Auftritt in der Folge 289 („im Urlaub“).

Dienststellenleiter/innen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Darsteller Rollenname Folge(n) Staffel Zeitraum Bemerkungen
Almut Eggert Katharina Lamprecht 1–15 1–2 1996–1997 Kriminalhauptkommissarin, ehemalige Leiterin der Autobahnpolizei
Charlotte Schwab Anna Engelhardt 16–185
292, 299
2–13
20, 21
1997–2008
2016
Kriminaldirektorin, ehemalige Leiterin der Autobahnpolizei, Referentin im Innenministerium NRW
Katja Woywood Kim Krüger 189–364 13–24 2009–2019 Kriminalhauptkommissarin a.D., ehemalige Leiterin der Autobahnpolizei, Polizeipräsidentin
Patrick Kalupa Roman Kramer 365–378 25 2020–2021 Kriminaloberrat, Leiter der Autobahnpolizei

Polizisten/innen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Darsteller Rollenname Folge(n) Staffel Zeitraum Bemerkungen
Günter Schubert Thomas Rieder 1–4 1 1996 Polizeihauptmeister, Wachhabender der APW 11
Claudia Balko Anja Heckendorn 1–8 1 1996 Polizeihauptmeisterin
Uwe Büschken Marcus Bodmar 1, 5–9 1 1996 Polizeihauptmeister
Matthias Freihof Jochen Seyfert 2–9 1 1996 Polizeimeister
Sven Riemann Manfred Maier-Hofer 10–14 2 1997 Polizeiobermeister
Dietmar Huhn Horst „Hotte“ Herzberger 10–224 2–16 1997–2011 bis Folge 76: Polizeihauptmeister
ab Folge 76: Polizeikommissar
Gottfried Vollmer Dieter Bonrath 16–276 3–19 1997–2015 Polizeiobermeister

Polizeihauptmeister

Polizeikommissar

Katrin Heß Jennifer „Jenny“ Dorn 222–329, 337–364 15–24 2011–2019 bis Folge 261: Polizeikommissarin
ab Folge 261: Kriminaloberkommissarin
Tesha Moon Krieg Dana Gerkhan, geb. Wegener 224 16 2011 Polizeikommissarin, uneheliche Tochter von Semir
Gizem Emre 274, 276, 279, 282–283, 289, 291–292, 307–311, 314–318, 326, 328, 331–332, 338, 342, 347–378 19–25 2014–2021
Lion Wasczyk Finn Bartels 300–362 21–24 2016–2019 Polizeikommissar
Nicolas Wolf Max Tauber 365–378 25 2020–2021 Polizeikommissar und Zivilfahnder, Freund von Dana
Christopher Patten Marc Schaffrath 365–378 25 2020–2021 Kriminalkommissar des PP Dortmund, Ex-Freund von Vicky

Sekretärinnen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Darsteller Rollenname Folge(n) Staffel Zeitraum Bemerkungen
Nina Weniger Regina Christmann 10–15 2 1997 Katharina Lamprechts Sekretärin
Carina Wiese Andrea Gerkhan, geb. Schäfer 16–204, 224–355 2–14, 16–24 1997–2019 ehemalige Sekretärin, Ehefrau von Semir, Mutter von Ayda & Lilly
Martina Hill Petra Schubert 144–158 10–11 2006–2007 ehemalige Sekretärin als Vertretung von Andrea Schäfer
Daniela Wutte Susanne König 158–361 11–24 2007–2019 ehemalige Sekretärin

KTU[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Darsteller Rollenname Folge(n) Staffel Zeitraum Bemerkungen
Niels Kurvin Hartmut Freund 98, 111–361 14–24 2003–2019 Mitarbeiter der KTU

Zeitleiste der wichtigsten Figuren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dieser Überblick ist alphabetisch sortiert nach Nachnamen (enthält alle Figuren, die oben einen blauen Link in den Hauptartikel haben):

Legende 96 97 98 99 00 01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21
KHK1 Ingo Fischer Semir Gerkhan
KHK2 Frank Stolte Andre Fux Tom Kranich Jan Richter Tom Kranich Chris Ritter Ben Jäger Alex Brandt Paul Renner Vicky Reisinger
DSL Katharina Lamprecht Anna Engelhardt Kim Krüger Roman Kramer
PK1 Horst Herzberger Jenny Dorn Max Tauber
PK2 Dieter Bonrath Finn Bartels Marc Schaffrath
PK3 Dana Gerkhan
Sekr. Regina Christmann Andrea Gerkhan Petra Schubert Susanne König
KTU Hartmut Freund

Fernsehausstrahlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Deutschland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Deutschland wird Alarm für Cobra 11 seit dem 12. März 1996, zunächst dienstags, später donnerstags auf dem Free-TV-Sender RTL gesendet. Es werden meistens zwei Sendestaffeln pro Jahr gezeigt, die etwa einer Produktionsstaffel entspricht. Außerdem werden Wiederholungen auf dem Pay-TV-Sender RTL Crime gesendet. Seit dem 7. April 2012 werden auch Wiederholungen auf dem Free-TV-Sender RTL Nitro gesendet. Außerdem sind alle Folgen ab der 2. Staffel kostenpflichtig bei dem VOD-Portal TVNOW abrufbar, wobei aktuelle Folgen jeweils für 30 Tage nach Fernsehausstrahlung kostenlos verfügbar sind.

Österreich und Schweiz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Österreich wurde die Serie vom 9. September 1999 bis zum 31. Dezember 2011 auf ORF 1 ausgestrahlt. In der Schweiz wurde sie ab dem 3. September 2006 auf 3+ ausgestrahlt, jedoch am 31. August 2009 wieder abgesetzt. Aktuell wird die Serie in Österreich auf RTL Österreich und in der Schweiz auf RTL Schweiz ausgestrahlt; Wiederholungen sind weiterhin auf 3+ und ORF 1 zu sehen.

International[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alarm für Cobra 11 wird in rund 120 Ländern gesendet, u. a. in Andorra, Angola, Argentinien, Australien, Belgien, Bulgarien, Chile, der Volksrepublik China, Ecuador, Estland, Frankreich, Griechenland, Indien, Iran, Italien, Japan, Kanada, Kroatien, Lettland, Litauen, Luxemburg, Malaysia, Mexiko, Mittlerer Osten, Nepal, Niederlande, Nordmazedonien, Österreich, Pakistan, Polen, Portugal, Rumänien, Russland, Schweiz, Serbien, Singapur, Slowakei, Slowenien, Spanien, Südafrika, Südkorea, Taiwan, Thailand, Tschechien, Türkei, Ukraine, Ungarn, Vereinigte Staaten und Vietnam. Außerdem wird die Serie seit dem 8. April 2010 auf Bundeswehr TV ausgestrahlt.[14][15]

Vertrieb[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

DVDs[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch: Liste der Episoden von Alarm für Cobra 11 – Die Autobahnpolizei

RTL hat bereits viele Folgen – teilweise gekürzt, da die Folgen ab 12 Jahren freigegeben werden sollen, und in falscher Reihenfolge – auf DVD veröffentlicht. Das darauf enthaltene Bonusmaterial besteht überwiegend aus Fernseh-Trailern. Die DVD „15 Jahre Alarm für Cobra 11“ enthält 2 Folgen, die bisher noch nicht auf DVD veröffentlicht wurden. Seit der 19. DVD-Staffel werden einige Staffeln FSK 16 freigegeben, allerdings ändert dies nichts daran, dass die Folgen gekürzt werden. Sie werden trotz FSK 16 genau so auf DVD gebracht, wie sie um 20:15 Uhr auf RTL gesendet wurden. Die Staffel 30 kam im Mai 2013 neben der DVD auch erstmals als Blu-ray heraus.

Videospiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Auszeichnungen durch die Deutsche Akademie für Fernsehen
    • 2014: Auszeichnung in der Kategorie Stunt für Christoph Domanski in der Folge Revolution (Staffel 35, Folge 1)
    • 2017: Nominierung in der Kategorie Stunt für Tobias Nied in der Folge Phantomcode (Staffel 40, Folge 3)
  • Deutscher Fernsehpreis
    • 2018: Nominierung in der Kategorie Bester Schnitt für Darius Simaifar
  • Eyes & Ears Awards
    • 2010: 1. Preis in der Kategorie Bester On-Air-Promotion-Spot für fiktionales Programm
    • 2014: 3. Preis in der Kategorie Beste On-Air-Programm-Kampagne: Fiction
    • 2016: 1. Preis in der Kategorie Beste Interaktions-Kampagne
    • 2016: 2. Preis in der Kategorie Bestes Special Marketing
    • 2016: 3. Preis in der Kategorie Bester On-Air-Programm-Spot: Fiction Eigenproduktion
    • 2017: 1. Preis in der Kategorie Bestes Special Marketing
  • Goldener Löwe
    • 1996: Sonderpreis für die besten Stunts und Special-Effects an Hermann Joha
  • Taurus Award
    • 2003: Nominierung in der Kategorie Best Action in a Foreign Film für die Folge Hetzjagd (Staffel 12, Folge 1)
    • 2004: Nominierung in der Kategorie Best Action in a Foreign Film für die Folge Feuertaufe (Staffel 14, Folge 1)
    • 2004: Auszeichnung in der Kategorie Best Action in a Foreign Film für die Folge Countdown auf der Todesbrücke (Staffel 1, Folge 1) der Spin-off-Serie Alarm für Cobra 11 – Einsatz für Team 2
    • 2007: Auszeichnung in der Kategorie Best Action in a Foreign Film
    • 2009: Auszeichnung in der Kategorie Best Action in a Foreign Film
    • 2011: Auszeichnung in der Kategorie Best Action in a Foreign Film für die Folge Der Anschlag (Staffel 28, Folge 1)
    • 2012: Auszeichnung in der Kategorie Best Action in a Foreign Film für die Folge 72 Stunden Angst (Staffel 30, Folge 1)
    • 2013: Auszeichnung in der Kategorie Best Action in a Foreign Film für die Folge Engel des Todes (Staffel 32, Folge 1)
    • 2014: Nominierung in der Kategorie Best Action in a Foreign Film für die Folge Auferstehung (Staffel 34, Folge 1)
    • 2015: Auszeichnung in der Kategorie Best Action in a Foreign Film für die Folge Die dunkle Seite (Staffel 36, Folge 1)
    • 2017: Auszeichnung in der Kategorie Best Action in a Foreign Film für die Folge Cobra, übernehmen Sie (Staffel 39, Folge 1)

Parodien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Serie wurde einige Zeit lang in der Comedyshow Freitag Nacht News wöchentlich unter dem Titel Alarm für Kebap 11 – Die Dönerpölizei parodiert. Dabei wurden Ausschnitte aus der aktuellen Folge neu synchronisiert, wobei alle Personen mit türkischem Akzent sprachen. Eine dieser kurzen Folgen wurde sogar extra von den Hauptdarstellern der Serie (Erdoğan Atalay und René Steinke) gedreht. Weitere Parodien gab es in den Fernsehserien Switch sowie Switch reloaded zu sehen.

Ebenfalls wird die Serie in der Martina Hill Show als Alarm für Mutti 11 parodiert. In den bisher drei Episoden (Der Kindergeburtstag, Süßigkeiten, Das Öhrchen) wurden die Hauptrollen jeweils von Martina Hill und Erdoğan Atalay verkörpert.

Spin-off[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 17. April 2003 wurde mit Countdown auf der Todesbrücke der Pilotfilm des ersten Ablegers der Serie auf RTL ausgestrahlt.

Nach den Folgen Turbo & Tacho und Turbo und Tacho reloaded wurde am 7. Februar 2013 der zweite Ableger mit dem erstgenannten Folgentitel als Pilotfilm bei RTL ausgestrahlt.

Trivia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die hier zu findenden Aussagen sind an anderer Stelle des Artikels besser untergebracht, falls sie ausreichend belegt sind (siehe auch die Ausführungen in den Formatvorlagen Film und Fernsehsendung, frühere Diskussionen zu dem Thema und die Empfehlungen zum Aufbau eines Artikels und zur Zurückhaltung bei Listen).
  • Die Situation der Folge Der Angriff von Staffel 15 vom 14. Oktober 2010 ist angelehnt an die Handlung des US-amerikanisch-französischen Films Das Ende – Assault on Precinct 13 (2005). Auf einem in mehreren Szenen zu sehenden Gefangenen ist das Tattoo: „Precinct 13“ zu erkennen. Sogar einige Charaktere des Spielfilms lassen sich in dieser Folge wiederfinden. Eine der wenigen Ausnahmen ist die Tatsache, dass, obwohl deutlich kaltes Wetter inklusive Schneetreiben zu erkennen ist, der Gefangenentransporter aufgrund eines zuvor stattfindenden Unfalls zur Wache der Autobahnpolizei kommt und nicht, wie im Spielfilm, durch allgemein schlechte Wetterbedingungen.
  • Die Episode Höllenfahrt auf der A4 ist bis auf einzelne Details eine fast exakte Kopie des US-Action-Streifens Deadly Speed – Todesrennen auf dem Highway (1997).
  • In der Episode Das B-Team wird Bezug auf die Serie SOKO Leipzig genommen. In dieser Episode stellt sich Hartmut Freund zur Tarnung als Lorenz Rettig aus Leipzig vor. Lorenz Rettig ist der Laborant der SOKO Leipzig und somit das entsprechende Pendant zu Hartmut Freund.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Alarm für Cobra 11 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Alarm für Cobra 11: Vorerst letzte Staffel startet im Juli. RTL, 1. Juli 2021, abgerufen am 4. Juli 2021.
  2. Robert Meyer: «Alarm für Cobra 11» mit guter Rückkehr. Quotenmeter, 15. September 2017, abgerufen am 15. September 2017.
  3. Uwe Mantel: Vox muss sich nur "Cobra 11" geschlagen geben. DWDL, 22. Dezember 2017, abgerufen am 22. Dezember 2017.
  4. Glenn Riedmeier: "Alarm für Cobra 11": Neue Folgen ab Ende März. TV Wunschliste, 27. Februar 2018, abgerufen am 27. Februar 2018.
  5. Alarm für Cobra 11: So explosiv startet die brandneue Staffel am 29. März 2018. RTL, 1. März 2018, abgerufen am 1. März 2018.
  6. Sidney Schering: «Alarm für Cobra 11» düst in die neue Staffel. In: quotenmeter.de. 14. September 2018, abgerufen am 14. September 2018.
  7. Thomas Lückerath: Großauftrag: Neue Staffeln für alle aktuellen RTL-Serien. DWDL, 6. März 2018, abgerufen am 8. März 2018.
  8. Simon Küpper: Das ist ganz bitter: Hiobsbotschaft für alle „Alarm für Cobra 11“-Fans. 18. Juni 2020, abgerufen am 19. August 2020 (deutsch).
  9. FTL – Die Filmautobahn. (Nicht mehr online verfügbar.) In: ftl-germany.com. FTL GmbH, archiviert vom Original am 1. März 2010; abgerufen am 26. Oktober 2010.
  10. Alarm für Cobra 11: Neuigkeiten zur Herbststaffel 2015. RTL Television, 12. September 2015, abgerufen am 4. August 2017.
  11. Alarm für Cobra 11: Spannende Fakten zur Jubiläums-Staffel. RTL Television, 7. April 2016, abgerufen am 4. August 2017.
  12. Alarm für Cobra 11: Ein rätselhafter Fall am FKK-Strand auf Rügen. RTL Television, 3. April 2017, abgerufen am 4. August 2017.
  13. Alarm für Cobra 11 - Die Autobahnpolizei; Jenseits von Eden (Deutschland, 2017). TVinfo, abgerufen am 4. August 2017.
  14. Manuel Weis: «Cobra 11» nun auch für deutsche Soldaten. In: Quotenmeter.de. 6. April 2010, abgerufen am 25. Oktober 2010.
  15. rtl.de
  16. Alarm für Cobra 11 erstmals mit Multiplayermodus: dtp entertainment und Synetic veröffentlichen Das Syndikat. In: dtp-entertainment.com. dtp entertainment AG, abgerufen am 15. Juli 2010.
  17. dtp entertainment übernimmt die RTL interactive-Reihen Summer Challenge, Winter Sports und Alarm für Cobra 11t. In: dtp-entertainment.com. dtp entertainment AG, abgerufen am 15. Juli 2010.
  18. Semir und Ben Undercover: Semir und Ben kehren im Herbst 2012 endlich zurück. In: cobra11games.de. Cobra 11 Games, abgerufen am 25. April 2012.
  19. Robert Bannert: Alarm für Cobra 11 – Undercover: Im Kurztest. In: netzwelt. 23. Oktober 2012, archiviert vom Original am 11. Februar 2013; abgerufen am 24. Oktober 2012.