Alaska Permanent Fund

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Logo

Der Alaska Permanent Fund (APF) ist ein staatlich eingerichteter Fonds, der die Gewinne aus der lokalen Ölförderung Alaskas verwaltet. Der APF wurde 1976 durch einen Volksentscheid eingerichtet.[1]

Der Regierung war zuvor vorgeworfen worden, die Einnahmen aus dem Ölgeschäft zu schnell auszugeben. Ab 1970 trat der Erdölökonom Arlon Tussing für die Einrichtung eines solchen Fonds ein. Der spätere Gouverneur Jay Hammond ließ sich von Tussing zu dieser Maßnahme inspirieren.[2]

Seitdem fließen 25 % der staatlichen Rohstoffeinnahmen an den Fonds. Seit 1982 wird die Hälfte des jährlichen Gewinnes über eine Dividende direkt an die Einwohner Alaskas ausgeschüttet.[3] Die Auszahlung erfolgt auf Antrag.

1978 betrug der Kapitalstock 55 Mio. US-$ und wuchs bis 2017 auf über 59 Mrd. US-$ an.[4] Im Jahr 2017 betrug der jeweils ausgezahlte Dividendenanteil 1.100 US-$.

Dividende[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Um Nutznießer der Dividende zu sein, muss der Antragsteller nicht nur seinen ständigen Aufenthalt in Alaska über einen Zeitraum von wenigstens 12 Monaten begründet haben und beabsichtigen, diesen fortzuführen,[5] sondern in der Regel auch die amerikanische Staatsbürgerschaft innehaben.[6] Darüber hinaus gibt es weitere Ausschlusskriterien für die Anwartschaft.[5][7] Die Erträge sind steuerpflichtiges Einkommen. Sie sind pfändbar und mit Einschränkungen übertragbar.[8]

Die jährliche Auszahlung wird jedes Jahr neu berechnet und ist abhängig von den Gewinnen der letzten fünf Jahre, sowie der Anzahl der Berechtigten für das entsprechende Jahr.[9] Seit Gründung des APFs wurden insgesamt 20,1 Mrd. US-$ an die Bewohner Alaskas ausgeschüttet und im Jahr 2012 wurde an etwa 650.000 der 710.000 Einwohner Alaskas ein Scheck ausgeschrieben.[3]

Seit 2008 gibt es die Möglichkeit über das Programm „Pick.Click.Give.“ direkt einen Anteil der beantragten Dividende einer gemeinnützigen Organisation zu spenden.[10] Dieses Angebot nutzten im Jahr 2017 ungefähr 4,5 % der Antragsteller und spendeten im Durchschnitt ca. 10 % ihrer Dividende.[11]

In den Jahren von 1998 bis 2016 betrug die Ausschüttung wie folgt:[12]

2008 erhöhte sich der tatsächlich ausgezahlte Betrag aufgrund einer Gesetzesänderung unter Gouverneurin Sarah Palin einmalig um 1.200 auf 3.269 US-$.[13]

2016 reduzierte Gouverneur Bill Walker die Dividende durch sein Veto von 2.052 auf 1.022 US-$.[14]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. FREQUENTLY ASKED QUESTIONS. Auf apfc.org, abgerufen am 22. November 2018
  2. Dermot Cole: Maverick economist Arlon Tussing shaped Alaska energy policy. (Nicht mehr online verfügbar.) adn.com, 7. Juli 2016, archiviert vom Original am 12. November 2018; abgerufen am 22. November 2018.
  3. a b Eric Christopher Adams: By the numbers: Alaska Permanent Fund Dividend. (Nicht mehr online verfügbar.) adn.com, 18. September 2012, archiviert vom Original am 25. Februar 2015; abgerufen am 22. November 2018.
  4. OUR PERFORMANCE. Auf apfc.org, abgerufen am 22. November 2018
  5. a b Historical Timeline. 2018 auf pfd.alaska.gov, abgerufen am 22. November 2018
  6. Alien Status and Eligibility for the PFD. 2018 auf pfd.alaska.gov, abgerufen am 22. November 2018
  7. Mark Heywinkel: In Alaska bekommt im Oktober jeder Einwohner 2072 Dollar geschenkt. Am 28. September 2015 auf ze.tt, abgerufen am 22. November 2018
  8. Deductions. 2018 auf pfd.alaska.gov, abgerufen am 22. November 2018
  9. THE PERMANENT FUND DIVIDEND. (Nicht mehr online verfügbar.) apfc.org, 2017, archiviert vom Original am 9. Juni 2017; abgerufen am 22. November 2018.
  10. About Pick.Click.Give.. Auf pickclickgive.org, abgerufen am 22. November 2018
  11. Sofia Fouquet: Alaskans May Be More Generous in Times of Economic Hardship. Am 14. März 2018 auf akbizmag.com, abgerufen am 22. November 2018
  12. Summary of Dividend Applications & Payments. 2018 auf pfd.alaska.gov, abgerufen am 22. November 2018
  13. Bill Text 25th Legislature – Senate Bill No. 4002. 2014 auf legis.state.ak.us, abgerufen am 22. November 2018
  14. Nathaniel Herz: Gov. Walker's veto cuts Alaska Permanent Fund dividends to $1,022. (Nicht mehr online verfügbar.) adn.com, 23. September 2016, archiviert vom Original am 24. September 2016; abgerufen am 22. November 2018.