Alastaro Circuit

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Start- und Zielgerade, die auch als Dragsterstrecke genutzt wird.
Alastaro Circuit
Alastaro Circuit Motorsport Center
Blank - Spacer.png

Adresse:
Alastaro Circuit / Resykli Oy
Jarno Saarisentie
32560 Virttaa

Alastaro Circuit (Finnland)
Red pog.svg
FinnlandFinnland Virttaa, Loimaa, Finnland
Streckenart: permanente Rennstrecke
Eröffnung: 1980
Streckenlayout
Alastaron moottorirata.jpg
Streckendaten
Wichtige
Veranstaltungen:
Nordeuropäische Formel-4-Meisterschaft, FIA European Drag Racing Championship
Streckenlänge: 2,721 km (1,69 mi)
Kurven: 11
Rekorde
Streckenrekord:
(Automobil)
1:11,437 min.
(Andrea Belicchi, Lukoil Racing, Formel 3, 2003)
Streckenrekord:
(Motorrad)
1:18,355 min.
(Vesa Kallio, Nordic Super Bike [1], 2009)
Folkrace Strecke
Streckendaten
Streckenlänge: 1,800 km (1,12 mi)
Dragster-Strecke
¼-Meile
Streckendaten
Streckenlänge: 0,402 km (0,25 mi)
alastarocircuit.fi

Koordinaten: 60° 58′ 21″ N, 22° 40′ 5″ O

Der Alastaro Circuit ist eine Motorsport-Rennstrecke in Loimaa, Finnland.

Die Rennstrecke ist nach der ehemaligen Gemeinde Alastaro (heute Teil der Stadt Loimaa) benannt, an der die Rennstrecke grenzte.

Die asphaltierte permanente Rundstrecke ist 2.721 Meter lang und 12 bis 15 Meter breit, sie wird im Uhrzeigersinn gefahren.

Teil der Anlage ist auch eine lange Gerade für Dragster-Rennen, sowie Schotterpisten für Rallye-Wertungsprüfungen, Rallyesprints und Jokamiehenluokka-Rennen (dt. Jedermannsrennen; besser bekannt unter dem in Schweden gebräuchlichen Begriff Folkrace). Bis 2006 wurden hier auch sporadisch Rallycross-Wettbewerbe ausgefahren, damals war der Austragungsort unter dem Namen Alastaron Moottorirata bekannt.

Die Folkrace-Bahn ist rund 1,8 Kilometer lang, die Rallye-Wertungsprüfung kann bis auf eine Länge von 10 Kilometer ausgedehnt werden, die Rallyesprint-Strecke wird in verschiedenen Varianten gefahren und bis zu 4 Kilometer lang sein[2].

Im Sommer sowie Winter finden auf dem Gelände der Rennstrecke verschiedene Motorsport-Aktivitäten statt, unter anderem Rundstrecken-Rennen, Truck Racing, Motocross-Rennen, Motorrad- und Seitenwagenrennen, Traktorpulling-Wettbewerbe, Dragster-Rennen und Fahrerlehrgänge.

Seit 2015 ist die Rennstrecke ein Austragungsort für Läufe der Nordeuropäischen Formel-4-Meisterschaft.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.alastarocircuit.fi/alastaro-rataennatykset.pdf Offizielle Streckenrekorde
  2. http://www.alastarocircuit.fi/winter.php Längenangaben der Rallye- und der Rallyesprint-Strecke