Albín Brunovský

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Albín Brunovský (* 25. Dezember 1935 in Zohor; † 20. Januar 1997 in Bratislava) war ein slowakischer Maler, Grafiker, Exlibris- und Briefmarkenkünstler

Ausbildung[Bearbeiten]

Brunovský studierte von 1955 bis 1961 an der Hochschule für Bildende Künste in Bratislava, u. a. bei Vincent Hložník.

Leben[Bearbeiten]

Brunovský lehrte als Professor an der Kunstakademie in Bratislava und wurde dort 1989 Rektor. 1990 zog er sich aus dem akademischen Betrieb zurück, um ausschließlich künstlerisch tätig zu sein.

Werke[Bearbeiten]

Von Brunovský gestalteter 10-Kronen-Schein
  • Brunovský schuf die letzte Banknotenserie der Tschechoslowakei.
  • Zwischen 1964 und 1990 erstellte er etwa 30 Briefmarken.
  • Von 1970 bis zu seinem Tod schuf er etwa 105 Exlibris (Radierungen: Techniken C3 und C7).

Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • 1985 erhielt Brunovský vom Staat den selten vergebenen Ehrentitel eines Nationalkünstlers.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Albín Brunovský – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien