Albaner in Dänemark

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Albaner in Dänemark stellen als Einwanderer eine ethnische Minderheit in Dänemark dar. Zur Größe der albanischen Diaspora in Dänemark liegen keine genauen Zahlen vor. Die Angaben variieren zwischen 8.000 und 12.000 Personen.[1][2] Die dänischen Statistikbehörden verzeichneten für den 1. Januar 2017 519 Personen, die aus Albanien stammen, 2738 Personen aus dem Kosovo und 5.116 Personen aus Mazedonien – diese Personen müssen aber nicht alle ethnische Albaner sein.[3]

Die albanische Gemeinschaft in Dänemark war lange Zeit sehr unauffällig. Erst durch ein Tötungsdelikt an einem jungen Albaner wurde man auf die albanische Diaspora im Lande aufmerksam.[4][5]

Albanische Migranten aus dem Kosovo haben in Dänemark das Radio Television Voice of Kosovo in Denmark (RTVZiK) gegründet.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ole Stig Andersen: Albansk. 22. November 2003, abgerufen am 15. Januar 2018 (dänisch).
  2. Ja numri i saktë i shqiptarëve nëpër botë. In: zeri.info. Zëri, 6. Januar 2016, abgerufen am 15. Januar 2018 (albanisch).
  3. Population 1. January by time and country of origin. In: Danmark Statistik. Abgerufen am 15. Januar 2018 (englisch).
  4. Albanere er Europas hårdeste kriminelle. In: TV 2. 4. April 2008, abgerufen am 15. Januar 2018 (dänisch).
  5. 16-years old Albanian killed by gunfire in Copenhagen. In: Oculus News. 18. Oktober 2017, abgerufen am 15. Januar 2018 (englisch).