Albania (Schiff, 1921)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Albania p1
Schiffsdaten
Flagge Vereinigtes KönigreichVereinigtes Königreich (Handelsflagge) Vereinigtes Königreich
ItalienItalien (Handelsflagge) Italien
andere Schiffsnamen
  • California (1930)
Schiffstyp Passagierschiff
Heimathafen Liverpool
Reederei Cunard Line
Bauwerft Scotts Shipbuilding and Engineering Company (Greenock)
Baunummer 479
Stapellauf 17. April 1920
Indienststellung 19. Januar 1921
Verbleib 11. August 1941 versenkt
Schiffsmaße und Besatzung
Länge
164,28 m (Lüa)
Breite 19,50 m
Tiefgang max. 13,4 m
Vermessung 12.767 BRT
Maschinenanlage
Maschine Dampfturbinen von Brown-Curtis
Maschinen-
leistung
6800 SHP
Höchst-
geschwindigkeit
13 kn (24 km/h)
Propeller 1
Transportkapazitäten
Zugelassene Passagierzahl Kabinenklasse: 500
Sonstiges
Registrier-
nummern

143704

Die Albania (II) war ein 1921 in Dienst gestellter Ozeandampfer der britischen Reederei Cunard Line, der im Passagier- und Postverkehr von Großbritannien in die USA und nach Kanada eingesetzt wurde. 1930 wurde das Schiff nach Italien verkauft und 1941 von einem britischen Lufttorpedo versenkt.

Das Schiff[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das 12.767 BRT große, aus Stahl gebaute Dampfturbinenschiff Albania wurde bei Scotts Shipbuilding and Engineering Company im schottischen Greenock gebaut und lief am 17. April 1920 vom Stapel. Sie war das erste Schiff, das Cunard nach dem Ende des Ersten Weltkriegs bauen ließ. Das 164,28 Meter lange und 19,50 Meter breite Passagier- und Frachtschiff hatte einen Schornstein, vier Masten und einen einzelnen Propeller und wurde von Dampfturbinen von Brown-Curtis angetrieben, die 6800 Shaft Horsepower (SHP) leisteten und das Schiff auf 13 Knoten beschleunigen konnten.

Die Albania, das zweite Cunard-Schiff mit diesem Namen, wurde für den Passagier- und Frachtverkehr von England nach Nordamerika gebaut und lief am 19. Januar 1921 unter dem Kommando von Kapitän Brown zu ihrer Jungfernfahrt von Liverpool nach New York aus. Direkt danach kam das Schiff in den regulären Liniendienst nach New York und Halifax. Am 20. April 1922 wurde sie auf die Route Liverpool–QuebecMontreal gesetzt. Später im selben Jahr wechselte sie auf die Route Liverpool–Boston–New York.

Am 27. August 1925 lief die Albania in London über Southampton und Cherbourg nach New York aus. Dies war ihre letzte Fahrt für die Cunard Line. Mit der Indienststellung der drei neuen Schiffe RMS Aurania (III), RMS Ascania (II) und der RMS Alaunia (II) 1924 bzw. 1925 auf der Kanadaroute wurde die Albania für diesen Dienst nicht mehr benötigt. Daher wurde sie 1925 aufgelegt.

Unter italienischer Flagge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1930 kaufte die italienische Reederei Navigazione Libera Triestina (NLT) mit Sitz in Triest das Schiff auf und nannte es in California um. Der Dampfer wurde fortan mit Platz für 130 Passagiere Erster Klasse und 30 Passagiere Zweiter Klasse im Liniendienst von Triest nach Seattle eingesetzt. Am 11. Dezember 1930 lief die California zu ihrer ersten Fahrt für die neuen Eigner aus. Nach Beginn des Abessinienkriegs 1935 erwarb die italienische Regierung das Schiff und ließ es in ein Hospitalschiff umbauen. Ab Dezember 1935 nahm es diese neue Rolle ein.

1937 ging das Schiff an die verstaatlichte Reederei Lloyd Triestino über. Nach dem Eintritt Italiens in den Zweiten Weltkrieg im Mai 1940 wurde das Schiff erneut zum Dienst als Hospitalschiff herangezogen. Am 11. August 1941 wurde die California im Hafen von Syrakus (Sizilien) von einem Lufttorpedo einer Fairey Swordfish des auf Malta stationierten 830. Naval Air Squadron getroffen und ging unter. Ein Mensch kam uns Leben. Das Schiff wurde danach gehoben und verschrottet.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]