Albanische Marine

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
Albanische Marine
Forcat Detare Shqiptare
Wappen der albanischen Marine

Aktiv
Land AlbanienAlbanien Albanien
Streitkräfte Albanische Streitkräfte
Typ Teilstreitkraft (Marine)
Stärke 1.100
Patrouillenboot Iliria

Die Albanische Marine (albanisch Forcat Detare Shqiptare) stellen die Marinekomponente der albanischen Streitkräfte dar.

Geschichte[Bearbeiten]

Die albanische Marine wurde 1925 offiziell gegründet.

Aus Zeiten, als Albanien dem Warschauer Pakt angehörte, verfügt das Land über vier ehemals sowjetischen U-Boote der Romeo-Klasse, die bis Ende der 1980er Jahre betrieben wurden und nun nicht mehr im Bestand der albanischen Marine sind.

Organisation[Bearbeiten]

Die albanische Marine gliedert sich in eine Brigade und verfügt über Marinehäfen in Durrës (Hauptquartier, Kommando 1. Marinedistrikt), Himara und der naheliegende Porto Palermo, Saranda, Shëngjin sowie bei Vlora die Marinebasis Pashaliman, Kommando 2. Marinedistrikt, und die Insel Sazan.

Ausrüstung[Bearbeiten]

Dieser Abschnitt bedarf einer Überarbeitung: wohl veraltet. siehe Diskussion. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.

Zur Erfüllung seiner Aufgaben verfügt die albanische Marine unter anderem über fünf Patrouillenboote, davon zwei der Shanghai-II-Klasse.[1]

Küstenwache[Bearbeiten]

Neben der Marine verfügt Albanien über eine Küstenwache, die über 34 Patrouillenboote verfügt.[2]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Albanische Marine – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Länderinformation des österreichischen Verteidigungsministeriums
  2. Information zur Küstenwache