Albert-Einstein-Medaille

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Albert-Einstein-Medaille wird von der schweizerischen Albert-Einstein-Gesellschaft, die auch das ehemalige Wohnhaus von Einstein als Museum in der Kramgasse in Bern betreibt, für hervorragende wissenschaftliche Forschungen, Werke oder Arbeiten im Zusammenhang mit Albert Einstein verliehen.

Es gibt auch eine Albert Einstein Medal der UNESCO.

Preisträger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Preisträger
1979 Stephen Hawking
1982 Friedrich Traugott Wahlen
1983 Hermann Bondi
1984 Victor Weisskopf
1985 Edward Witten
1986 Rudolf Mößbauer
1987 Jeanne Hersch
1988 John Archibald Wheeler
1989 Markus Fierz
1990 Roger Penrose
1991 Joseph Hooton Taylor Jr.
1992 Peter Bergmann
1993 Max Flückiger
1993 Adolf Meichle
1994 Irwin I. Shapiro
1995 Chen Ning Yang
1996 Thibault Damour
1998 Claude Nicollier
1999 Friedrich Hirzebruch
2000 Gustav Andreas Tammann
2001 Johannes Geiss
2001 Hubert Reeves
2003 George F. Smoot
2004 Michel Mayor
2005 Murray Gell-Mann
2006 Gabriele Veneziano
2007 Reinhard Genzel
2008 Beno Eckmann
2009 Kip Thorne
2010 Hermann Nicolai
2011 Saul Perlmutter
2011 Adam G. Riess
2012 Alain Aspect
2013 Roy Patrick Kerr
2014 T. W. B. Kibble
2015 Stanley Deser
2015 Charles Misner
2016 Alexei Jurjewitsch Smirnow

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]