Albert Berner

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Albert Berner (* 12. Juli 1935 in Künzelsau) ist ein deutscher Unternehmer und Gründer der Albert Berner Deutschland mit Sitz in Künzelsau und der BTI Befestigungstechnik GmbH & Co.KG in Ingelfingen.

Er ging gemeinsam mit den Unternehmern Reinhold Würth und Gerhard Sturm zur Schule, bevor er seine Ausbildung zum Großhandelskaufmann in der Adolf Würth GmbH & Co. KG absolvierte.

1957 gründete er als Grundstein der heutigen Albert Berner Holding mit einem Auto und 3.000 DM sein eigenes Schraubengeschäft in Künzelsau.

Im Laufe von 40 Jahren baute er ein Unternehmen mit zahlreichen in- und ausländischen Tochtergesellschaften auf. Seit 1997 zog er sich weitestgehend aus dem operativen Tagesgeschäft zurück und führt sein Familienunternehmen seitdem aus dem Hintergrund.

1995 gründete Berner die Albert Berner-Stiftung, die sich für die Förderung von Kindern und Erwachsenen im sozialen, kulturellen und sportlichen Bereich in der Region Hohenlohe einsetzt.

Ehrungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ministerpräsident Stefan Mappus verleiht Verdienstorden des Landes Baden-Württemberg. (Nicht mehr online verfügbar.) Ehemals im Original; abgerufen im 1. Mai 2011.@1@2Vorlage:Toter Link/www.stm.baden-wuerttemberg.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  2. Liste der Ordensprätendenten 2011. Abgerufen im 1. Mai 2011 (PDF; 23 kB).
  3. Onlineausgabe der Wochenzeitung Echo vom 8. Januar 2012, abgerufen am 9. Januar 2012.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]